Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Ast droht auf Straße zu fallen
Umland Burgwedel Ast droht auf Straße zu fallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 08.10.2018
Maic Althoff sägt mithilfe eines Hebekrans den abgebrochenen Ast an der Straße In der Meineworth ab und die Polizei sichert die Arbeiten ab. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Großburgwedel

Am Montagnachmittag musste es schnell gehen: Ein Eichenast drohte auf den Fußweg direkt an der Bushaltestelle an der Straße In der Meineworth zu fallen. Weil der Ast für Passanten gefährlich herunter hing, rückte Gartenbauer und Baumpfleger Marcus Fortmüller mit drei Mitarbeitern an, um den Ast zügig und kontrolliert abzusägen. Mitarbeiter Maic Althoff konnte mithilfe der Hebebühne Holzstück für Holzstück kürzen und sicher auf die Erde werfen.

Baumexperte Marcus Fortmüller zeigt den abgebrochenen, trockenen Ast. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier

„Hierbei handelt es sich um ein sogenannten Grünastabwurf“, sagte der Baumpfleger. Der etwa 100 Jahre alte Koloss sei nicht morsch, sondern knochentrocken und schmeiße deshalb einfach einige Äste ab, erläuterte der Fachmann. „Der Baum und die Äste sind absolut gesund, jedoch hat der Regen der vergangenen Tage nicht ausgereicht“, erklärte Fortmüller. Etwa eine halbe Stunde dauerten die Sägearbeiten an der Burgwedeler Hauptschlagader – und die Polizei sicherte während der Arbeiten die Straße ab. jar

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Diese Baustelle hört man schon vom weiten: Mit einer großen Bohrmaschine legt Energieversorger Avacon einen Kabelkanal zwischen Großburgwedel und Thönse an.

11.10.2018

Sie treten erst im Januar auf, doch der Kartenvorverkauf beginnt schon am 8. Oktober: Wolfgang Grieger und die High Nees kommen in die Wettmarer Heimatstube und bringen Kabarett auf die Bühne.

08.10.2018

27 Jahre nacheinander ist Volker Rosin für Konzerte nach Burgwedel gekommen. Doch in diesem Jahr gibt es keine Auftritte des Kinderliedermachers in der Stadt. Organisatorin Heidrun Schümer nennt die Gründe.

08.10.2018