Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Zu viel Nitrat in jeder 12. Wasserprobe
Umland Burgwedel Zu viel Nitrat in jeder 12. Wasserprobe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 10.07.2018
Harald Gülzow beim Gespräch mit einem Brunnennutzer. Quelle: privat
Burgdorf/Burgwedel/Isernhagen

116 Milligramm Nitrat in Otze, 82 Milligramm in Engensen, 112 in Wettmar und 115 in Isernhagen F.B.: Dies sind die höchsten Nitratbelastungen, die der Verein VSR in Wasserproben aus privat genutzten Brunnen gefunden hat. Insgesamt 114 Proben waren im Juni am Labormobil des Vereins VSR Gewässerschutz in Großburgwedel abgegeben worden – jede zwölfte lag über dem Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm. Zum Trinken sei das Wasser nicht geeignet, erklärt VSR-Projektleiter Harald Gülzow: „Ein Grund für die hohen Belastungen ist die intensive Landwirtschaft.“ Auffällig sei, dass alle Proben aus dem Stadtgebiet von Großburgwedel den Grenzwert einhielten.

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Engensen wird das Schützenfest vom 27. bis 29. Juli gefeiert. Die erste Majestät steht bereits fest: Es ist Kinderkönig Alexander Boldt.

10.07.2018

Sind Wege von Hochwasser überflutet oder von umgestürzten Bäumen versperrt, können Feuerwehrfahrzeuge den Einsatzort mitunter nicht erreichen. Kradmelder auf dem Motorrad erkunden für sie den Weg.

09.07.2018

Noch bis zum 13 Juli und von 10. bis 12. Oktober können keine nachmittäglichen Online-Termine für das Bürgerbüro Burgwedel vereinbart werden. Spontane Besuche sind aber möglich.

09.07.2018