Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Schlingerkurs bei 1,93 Promille
Umland Burgwedel Schlingerkurs bei 1,93 Promille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 22.07.2018
Die Polizei hat eine Autofahrerin mit 1,93 Promille auf der Isernhägener Straße gestoppt. Quelle: Tschörner
Anzeige
Großburgwedel

Eine Autofahrerin mit fast zwei Promille ist am Freitagabend gegen 21.35 Uhr von der Burgwedeler Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Dass hinter dem Mercedes der 66-Jährigen ein Funkstreifenwagen ebenfalls die Isernhägener Straße stadteinwärts befuhr, war reiner Zufall. Was die Beamten beobachteten, war dies: Zunächst kam der Mercedes nach rechts von der Straße auf den Grünstreifen ab, beim Gegenlenken wäre es bei Gegenverkehr zu einer Kollision gekommen. Als die 66-Jährige ihr Auto vor einer roten Ampel abbremste, nutzten die Polizisten die Gelegenheit, um für eine Verkehrskontrolle an das Auto heranzutreten. Ein Atemalkoholtest ergab 1,93 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Ab 1,1 Promille hat man sich einer Trunkenheitsfahrt nach Paragraph 316 Strafgesetzbuch strafbar gemacht. Die Folgen für Ersttäter sind eine Geldstrafe von 30 bis 40 Tagessätzen sowie die Verhängung einer Sperrfrist für die Neuerteilung von bis zu zwölf Monaten.

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So viel Zuspruch hatte der Würmsee schon seit Jahrzehnten nicht mehr wie bei der Krimi-Lesung am Donnerstagabend. Das behutsame Lifting des Sees findet ein rundum positives Echo.

23.07.2018

Sportler aus vier europäischen Ländern wollen sich am Sonnabend auf dem Golfplatz in Engensen für die World Longdrive Championship qualifizieren. Zuschauer sind willkommen, der Eintritt ist frei.

19.07.2018

Caren Marks, Staatssekretärin im Bundesministerin für für Familie, Senioren Frauen und Jugend, hat das Pflegeheim Lindenriek in Kleinburgwedel besucht. Sie informierte sich, wo der Schuh drückt.

19.07.2018
Anzeige