Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Ikea möbelt mit Spenden vier Kitas auf
Umland Burgwedel Ikea möbelt mit Spenden vier Kitas auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.07.2018
Kinder, Kita und Ikea-Mitarbeiter freuen sich über die Spenden des schwedischen Möbelhauses. Quelle: Jarolim-Vormeier
Großburgwedel/Wedemark/Langenhagen

Premiere: Unter dem Motto „Ikea Großburgwedel möbelt deine Kita auf“ hat das schwedische Möbelhaus erstmals Mitarbeiter aufgefordert, mögliche Projekte in Einrichtungen ihrer Kinder, Enkel oder Patenkinder zu suchen. „Alle Vorschläge haben wir berücksichtigt“, sagte Einrichtungshaus-Chefin Katrin Franke bei der Spendenübergabe. In vielen Kindertagesstätten fehle es nach Kürzungen von öffentlichen Geldern an Spielgeräten, Ausstattungsgegenständen oder einfach an kleinen Extras, die das Alltagsleben der Kleinen innerhalb der Kita noch schöner machten. Der Ikea-Spendentopf ermögliche nun, Kindern zu helfen. „Die Portemonnaies der Kitas sind immer leer - und der Verschleiß an den Spielgeräten groß“, sagte die Einrichtungshaus-Leiterin. Hinter der Idee, Mitarbeiter in Vorhaben mit einzubinden, steht: Den Kindern soll es gut gehen, während ihre Eltern arbeiten.

Große Freude herrscht jetzt bei vier Kindergärten: Zwei Einrichtungen aus der Wedemark sowie jeweils eine aus Langenhagen und dem Stadtteil List in Hannover können mithilfe von 5.410 Euro diverse Projekte realisieren: Die Elzer Zwergenburg will nun für 910 Euro ein Gartenpferd für die Kinder anschaffen – und vermittelt hat Ikea-Mitarbeiterin Bärbel Preuß für ihr Patenkind Enno. Eine Lernwerkstatt für 1500 Euro erhält der Förderverein der Kita St.-Martini in Brelingen, weil Mutter Julia Riewestahl das Projekt ihrem Arbeitgeber nannte.

Eine Matschanlage für 1500 Euro können die Langenhagener Strolche auf dem Außengelände aufstellen. Die Anregung kam von Mareike Matthes, deren Sohn Jesse die Einrichtung besucht. „Das ist eine tolle Aktion“, sagte Matthes. In die Gunst eines Schecks von 1500 Euro kam auch die AWO-Kindertagesstätte an der Gottfried-Keller-Straße im Stadtteil List in Hannover.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zukünftig führt ein befestigter Weg die 200 Meter vom Parkplatz des Supermarktes zu Wettmars Bockwindmühle. Der neue Mühlenweg wird am 30. Juli um 17 Uhr eingeweiht.

22.07.2018

Longdriver kämpften am Wochenende im Golfclub Großburgwedel um ein Ticket für die Weltmeisterschaft in Texas / USA. Martin Borgmeier, Europas Nummer eins, qualifizierte sich.

25.07.2018

Es war reiner Zufall, dass die Polizei die Trunkenheitsfahrt einer 66-Jährigen komplikationslos stoppen konnte. Der Blutalkoholtest ergab 1,93 Promille.

22.07.2018