Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Neue Kirchenkreis-Helferin ist katholisch
Umland Burgwedel Neue Kirchenkreis-Helferin ist katholisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 08.10.2018
Theresa Reisch (rechts) mit Diakonin Anna Thumser. Quelle: Andrea Hesse
Langenhagen

„Meine Stelle ist wirklich ein Glücksfall“, sagt Theresa Reisch und meint damit ihren neuen Posten im Kirchenkreisjugenddienst (KJD): Dort absolviert die 19-Jährige aus Burgwedel-Thönse seit dem 1. September ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). „Gerade bin ich noch dabei, in alle Arbeitsfelder des Kirchenkreisjugenddienstes hineinzuschnuppern“, erzählt Reisch.

Theresa Reisch ist eigentlich katholisch

Ungewöhnlich: Reisch ist eigentlich katholisch. Doch nachdem sie vor zwei Jahren an einer Schulung des KJD zum Erwerb der Jugendleitercard (Juleica) teilgenommen hatte, bewarb sie sich schon Anfang des Jahres auf die FSJ-Stelle. Diakonin Anna Thumser, die ebenfalls frisch eingeführte Kirchenkreisjugendwartin Anne Basedau und Jugendpastorin Reni Kruckemeyer-Zettel luden die Abiturientin zum Vorstellungsgespräch ein. „Danach war klar: Theresa kann kommen“, berichtet Andrea Hesse, Öffentlichkeitsbeauftragte des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen.

Theresa Reisch darf sich jetzt auf ein vielseitiges Arbeitsfeld freuen: So begleitet sie künftig eine Freizeit für junge Erwachsene auf Wangerooge und darf nun die Juleica-Fahrt von der anderen Seite erleben, die sie einst zur Bewerbung um die FSJ-Stelle motivierte. Außerdem bringt sie sich in die schulkooperative Jugendarbeit ein und unterstützt Pastorin Kruckemeyer-Zettel.

„Für uns bringt Theresa dadurch, dass sie noch so jung ist, nochmal einen ganz anderen Draht zu den Jugendlichen mit“, berichtet Kirchenkreisjugendwartin Anne Basedau. Sie freut sich auf zwölf Monate Zusammenarbeit inner- und vor allem außerhalb der KJD-Räumlichkeiten am Langenforther Platz.

Von Konstantin Klenke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Flohmarkt auf dem Ikea-Parkplatz in Großburgwedel ist ein Eldorado für Fans von gebrauchten Artikeln. Aber auch Walnüsse und andere Kuriositäten waren am Sonntag gefragt.

10.10.2018

Zum Saisonende am Sonnabend genießen 250 Badegäste noch einmal einen herrlichen Sonnentag im Freibad. Die Stadt Burgwedel knackt mit 84.820 Gästen in diesem Jahr den Besucherrekord.

10.10.2018

Mit dem Programm „Königin meines Tages“ kommt Sängerin Syliva Elkarra am Sonnabend, 27. Oktober, in den Amtshof nach Großburgwedel.

10.10.2018