Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Autobesitzer erlebt Unfallflucht live mit

Burgwedel Autobesitzer erlebt Unfallflucht live mit

Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der nach einem Verkehrsunfall in Großburgwedel geflüchtet ist. Der Besitzer des beschädigten Wagens hatte die Karambolage live miterlebt.

Voriger Artikel
Die Spuren der Silvesternacht
Nächster Artikel
Ortsfeuerwehr fungiert als Shuttlebus-Dienst

Die Polizei sucht Zeugen für eine Unfallflucht in Großburgwedel.

Quelle: imago/Deutzmann

Großburgwedel.  Meist muss die Polizei bei Verkehrsunfallfluchten einen längeren Tatzeitraum angeben. Im aktuellen Fall in Großburgwedel ist die Tatzeit genau bekannt – denn der Halter des beschädigten Wagens hat den Unfall live miterlebt.

Der Fahrer eines Wagens der Marke Honda war am Dienstag um 16.20 Uhr gerade auf dem Weg zu seinem Auto, das er an der Straße Am Mühlenfeld aus Richtung Im Mitteldorf gesehen am rechten Fahrbahnrand abgestellt hatte. Aus einiger Entfernung musste er dann mitansehen, wie ein anderer Wagen sein Fahrzeug touchierte. Der Unfallverursacher hielt kurz an, bog dann aber nach links in die Mühlenstraße ab udn fuhr davon.

Bei dem Wagen soll es sich um einen schwarzen Kleinwagen mit hannoverschen Kennzeichen gehandelt haben, eventuell einen VW Lupo. Der geparkte Honda wurde am linken Außenspiegel, linksseitig an der vorderen Stoßstange sowie an der Radkappe des linken Vorderrads beschädigt. Die Reparaturkosten schätzt die Polizei auf rund 1500 Euro.

Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, sollte sich unter Telefon (05139) 9910 im Polizeikomissariat Großburgwedel melden.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten