Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kinofilm „We want Sex“ zum Equal Pay Day
Umland Burgwedel Nachrichten Kinofilm „We want Sex“ zum Equal Pay Day
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 08.03.2018
Anzeige
Burgwedel

 Frauen werden in Deutschland schlechter bezahlt als Männer: Laut Statistischem Bundesamt betrug die Lohnlücke 21 Prozent  im Jahr 2016.  Der Equal Pay Day markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Umgerechnet ergeben sich 77 Tage, daraus ergibt sich der „Equal Pay Days“, der in diesem Jahr auf den 18. März fällt.

Aus diesem Anlass zeigt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Burgwedel am Freitag, 16. März, den britischen Kinofilm aus dem Jahr 2011 „We want Sex“ von Regisseur Nigel Cole in der Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, in Großburgwedel.  Der Streifen schildert die historische Auseinandersetzung um Sex Equality, die den englischen Frauen 1970 ein Gleichstellungsgesetz bescherte, als vergnüglichen Geschlechterkampf. 

Einlass ist ab 18.30 Uhr, Film ab heißt es um 19 Uhr. Willkommen sind Menschen aus Burgwedel, Langenhagen, Isernhagen und der Wedemark. Der Eintritt ist frei. Getränke und Snacks sollen selbst mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine längere frostbedingte Baupause haben unbekannte Täter genutzt, um am Albrecht-Thaer-Ring in Kleinburgwedel einen Baucontainer zu knacken.

11.03.2018

Einbrecher trieben am Kiefernpfad und Hermann-Löns-Weg in Thönse und an der Feldstraße in Großburgwedel ihr Unwesen: Die Polizei sucht Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben.

11.03.2018

Auf Mitte 2019 hat der Schulausschuss die formelle Aufhebung der Albert-Schweitzer-Förderschule fixiert. ‚Die Stadt würde in dem Gebäude gerne ein Regionales Beratungszentrum ansiedeln.

10.03.2018
Anzeige