Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Einmal Hawaii ist das Ziel des Sponsorenlaufs

Burgwedel Einmal Hawaii ist das Ziel des Sponsorenlaufs

11.700 Kilometer sind es nach Hawaii: Diese Strecke gilt es zu zurückzulegen beim Sponsorenlauf des Gymnasiums Großburgwedel unter dem Motto "Run2gather". Dabei stimmt das Wortspiel bei der zweiten Auflage des Laufs nicht ganz: Rund 140 der 1000 beteiligten Schüler teilen im Freibad die Fluten.

Voriger Artikel
Förderverein hilft, Gemeindehaus zu erhalten
Nächster Artikel
Ein Hauch von Bundestag weht durch die Aula

Sportlehrerin Katharina Hempen feuert die Läufer an.

Quelle: Martin Lauber

Großburgwedel. Um 9.15 Uhr fiel bei strahlendem Sonnenschein der Startschuss in Gegenwart des stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Burgwedel, Thorsten Rieckenberg auf dem Sportgelände hinter dem Gymnasium. Die Rundstrecke führte über Pestalozzistraße und Auf der Ramhorst - wie beim ersten "Run2gather" im März 2015, als die Gymnasiasten 10.500 Kilometer gelaufen waren. Das entsprach etwa der Entfernung nach Tokio.

Diesmal gingen auch Lehrer und Eltern mit an den Start, um zugunsten des Fördervereins und weiterer gemeinnütziger Organisationen noch eins draufzulegen und die Distanz nach Honolulu zu überwinden. Immerhin wird jeder Kilometer von Sponsoren, um die sich jeder Teilnehmer vorher gekümmert hatte, für einen guten Zweck vergoldet.

Neu in diesem Jahr: Wer wollte, konnte zusätzlich zur Laufpiste - oder statt zu laufen - im 25 Grad warmen Wasser des Freibades Strecke machen -  Umrechnungsfaktor: 200 Meter gleich ein Kilometer. Immer 140 Schüler entschieden sich dafür.

doc6wp1gubxzk6wcbxsgj1

Fotostrecke Burgwedel: Einmal Hawaii ist das Ziel des Sponsorenlaufs

Zur Bildergalerie

Von Martin Lauger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten