Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Post zieht aus der Mitte an die Burgdorfer Straße
Umland Burgwedel Nachrichten Post zieht aus der Mitte an die Burgdorfer Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:11 09.03.2018
Post und Postbank ziehen um ins Lindemann-Haus an der Ecke Burgdorfer/Hannoversche Straße. Quelle: Philipp Bader
Großburgwedel

 Es kann eigentlich nur besser werden: Eine so genannte Partnerfiliale wird vom 2. Mai an in Großburgwedel die  Dienstleistungen von Postbank und Deutscher Post an der Burgdorfer Straße 2  anbieten.  Die unzuverlässigen Öffnungszeiten der bisher von der Postbank geführten Filiale am Standort Von-Alten-Straße waren seit Jahren ein Ärgernis.

Hier gehen Ende April die Lichter aus. Quelle: Philipp Bader

Die Postbank verlautbarte am Dienstag die bevorstehende Verlagerung ihres Serviceangebotes. Für die Kunden bleibe fast alles beim Alten – allein für besonders beratungsintensive Vorgänge wie Baufinanzierung, Altersvorsorge oder Privatkredite wurde empfohlen, die Filiale an der Konrad-Adenauer-Straße 10 in Langenhagen in Anspruch zu nehmen – oder die Postbank Finanzberatung, die auf Kundenwunsch auch zuhause berate. Mit Bargeld könnten Großburgwedeler sich außer am Schalter auch an den Geldautomaten der Commerzbank sowie an der Shell-Tankstelle, Isernhägener Straße 4, versorgen.

Das moderne Lindemann-Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Hannoversche/Burgdorfer Straße ist Großburgwedels neue Post-Adresse – und dort nicht mehr so zentral wie bisher. Dort wird es nicht mehr die Postbank sein, die im Auftrag der Deutschen Post die  Partnerfiliale führt, sondern ein Einzelhändler, der dies unter anderem schon im kleinen Geschäftszentrum in Isernhagen H.B. tut. Für eine Stellungnahme war der künftige Betreiber am Dienstag nicht zu erreichen. 

Nach Aussage von Postsprecher Jens-Uwe Hogardt wird die neue Partnerfiliale an der Burgdorfer Straße 2   in einem noch einzurichtenden Schreibwarengeschäft  geführt werden. Dort steht im Erdgeschoss ein Ladenlokal leer. Post- und Postbankdienstleistungen würden laut vertraglicher Vereinbarung werktags von 9 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr sowie am Sonnabend von 9 bis 12 Uhr angeboten. In Sachen Bank-, Post- und Briefgeheimnis würden die Partner-Einzelhändler entsprechend verpflichtet. 

Alle Proteste blieben ergebnislos

Für die bisherige Filiale in der Fußgängerzone unter Regie der Postbank, die am  30. April das letzte Mal öffnen wird, galt eine für Geldinstitute obligatorische Mindestbesetzung mit zwei Mitarbeitern – wegen Personalmangels war dies einer der Gründe für die häufigen Schließungen. Wiederholte Protestnoten von Ortsbürgermeister und Bürgermeister oder persönliche Gespräche des Landtagsabgeordneten vermochten nicht, an diesem Missstand etwas zu ändern. Bis heute gibt es nicht wenige Großburgwedeler, die sich vor einem geplanten Gang zur Post in den lokalen sozialen Netzwerken vergewissern, ob die Post denn geöffnet habe. Wie der neue Betreiber der neuen Partnerfiliale die Sicherheitsbestimmungen handhaben werde, dazu gebe er keinen Kommentare, sagte Postsprecher Hogardt auf Anfrage.

Übrigens: Die Vermieterin der bisherigen Filiale an der Von-Alten-Straße wurde nach eigener Aussage von der Postbank  bisher nicht über den für Ende April geplanten Auszug unterrichtet.  

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 19-Jähriger ist in der Nacht zu Dienstag in seinem Auto unterwegs gewesen, obwohl er zuvor Drogen konsumiert hatte. Eine Polizeistreife stoppte den Fahranfänger.

06.03.2018

Die Grippewelle verschärft die Personalknappheit in den den Kindergärten und Krippen der Stadt Burgwedel. 

08.03.2018

Ist die Gewinnung von Erdwärme in Burgwedel sinnvoll? Noch wird weder gebohrt noch gemessen, sondern erst einmal sollen  vorhandene Daten ausgewertet und der Markt erkundet werden.

08.03.2018