Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Das Internet wird schneller
Umland Burgwedel Nachrichten Das Internet wird schneller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.11.2017
In vielen bislang unterversorgten Gebieten soll das Internet per Breitbandausbau schneller werden. Quelle: dpa
Burgwedel/Isernhagen/Langenhagen/Wedemark

 Die Region Hannover hat am Donnerstagmittag bekanntgegeben, wie es mit dem Ausbau des schnellen Internets in Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen und Wedemark weitergehen soll. Die entsprechenden Verträge mit Telekommunikationsunternehmen sind unterzeichnet, bis Ende 2018 sollen die leistungsfähigen Breitbandanschlüsse fertig sein.

In Burgwedel werden 114 Adressen in den Splittersiedlungen Heidewinkel (Kleinburgwedel) und Heisterholz (Großburgwedel) erschlossen. Bis Ende nächsten Jahres werden dort insgesamt 130 Haushalte und drei Unternehmen mit bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload versorgt sein. Kleine Bereiche um die Hauptverteiler in Großburgwedel  (Nähe Klinikum) und Fuhrberg (Nähe Feuerwehr) werden evenfalls profitieren.

In Isernhagen betrifft der Breitbandausbau 115 Adressen in Altwarmbüchen (Lise-Meitner-Straße, Entenpfuhl, Soorenweg, An der Wietze, Langer Kamp) und in F.B. (Hachtingweg, Ostpreußenweg). Dort können sich Bewohner von 130 Haushalten und sieben Unternehmen auf bessere Übertragungsraten freuen. Ebenfalls erschlossen wird ein kleiner Bereich um den Hauptverteiler an der Opelstraße in Altwarmbüchen.

Für Langenhagen hat die Region die Zahl von 76 Adressen (91 Haushalte und zehn Unternehmen) angegeben – in den Kaltenweider Ortsteilen Maspe, Twenge und Kananohe sowie an der Evershorster Straße. Ebenfalls schneller im Internet surfen können sollen Bewohner kleiner Bereiche in der Nähe der Hauptverteiler in Langenhagen-Mitte (Nähe Bahnhof) und an der Straße Alt-Godshorn.

In der Wedemark sollen sogar Bewohner von 295 Adressen in Gailhof, Meitze (Meitzer Busch), Mellendorf (Brelinger Straße) und Negenborn (Siedlung Im Walde) vom Breitbandausbau profotieren –zusammen 350 Haushalte und 14 Unternehmen. Ebenfalls schneller wird das Internet am Hauptverteiler nahe des Bahnhofs Mellendorf.

Mehr in der Hauptausgabe

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Monaten warten junge Familien aus Burgwedel auf ihren Bewilligungsbescheid fürs Elterngeld. Grund dafür ist Personalmangel im Großburgwedeler Rathaus.

23.11.2017

Das Aris-Quartett rechtfertigte in Großburgwedels ausverkauftem Amtshof die Vorschuss-Lorbeeren mit einem Repertoire von Mozart über Schostakowitsch bis Schubert. 

23.11.2017

Die Ausstellungen auf der Diele der Heimatstube in Großburgwedel sind Publikumsmagneten. Erstmals zeigt die General-Wöhler-Stiftung dort Puppen und altes Spielzeug in einer Schau an zwei Wochenenden.

23.11.2017