Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Internet-Führerschein für Jugendliche
Umland Burgwedel Nachrichten Internet-Führerschein für Jugendliche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 17.02.2010
Von Martin Lauber
Mit der Cyber-Licence sollen engagierten Schülern Medien-Kenntnisse bescheinigt werden. Quelle: Florian Wallenwein

Die Initiative der Polizeidirektion Hannover zielt auf die Stärkung der Medienkompetenz von Schülern vor dem Hintergrund der möglichen Gefahren des Internets. Allzu sorglos gehen zum Beispiel viele Jugendliche mit ihren persönlichen Daten in den diversen sozialen Netzwerken um. Mit der Cyber-Licence sollen engagierten Schülern Medien-Kenntnisse bescheinigt werden. Im neuen Schulprogramm des Gymnasiums Großburgwedel, das die Gesamtkonferenz in Kürze verabschieden wird, will die Schule sich zu entsprechenden medienpädagogischen Anstrengungen verpflichten.

Um diesen Anspruch mit Leben zu erfüllen, ist es laut Direktor Armin Witthaus unter anderem beschlossene Sache, dass künftig jeder siebte Jahrgang während einer Projektwoche intensiv mit den Risiken wie auch mit einem gesunden Umgang mit modernen Medien vertraut gemacht wird. Als Partner sei der Verein Smiley vorgesehen, sagt Witthaus. Der Smiley-Medientrainer, der Sozialpädagoge Moritz Becker, hatte bereits auf Einladung der Turnerschaft im Schulzentrum vor Eltern referiert. An den jeweils 15 Rechnern in den beiden Computerräumen des Gymnasiums dürfen Schüler ausschließlich unter Kontrolle arbeiten. Lehrer können zudem von ihrem Monitor aus dank entsprechender Software einsehen, was an jedem PC-Arbeitsplatz passiert. Gleichzeitig wird aber sowohl auf jegliche Filter für den Zugriff aufs Internet wie auf Protokolle verzichtet, wer welche Seiten aufgerufen hat. „Unsere langjährige Erfahrung ist, dass es dazu keinen Anlass gibt“, sagt Rüdiger Franz, Obmann für Informatik. Witthaus ergänzt: „Wir wollen keine Kultur des Misstrauens. Wir wollen die Schüler dahin bringen, dass sie verantwortungsvoll mit dem Internet umgehen.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!