Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Musik gräbt die schönsten Erinnerungen aus
Umland Burgwedel Nachrichten Musik gräbt die schönsten Erinnerungen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 03.06.2018
Musiker Graziano Zampolin tanz mit einer Dame aus dem Publikum. Quelle: Jarolim-Vormeier
Großburgwedel

Diese Format darf sich gerne etablieren. Mit ihrem „Konzert für Menschen mit und ohne Demenz“ flutet das Klang-und Leben-Team aus Hannover den Amtshof mit Warmherzigkeit und Lebensfreude mit. Die vier Musiker Oliver Perau, Andreas Meyer, Karsten Kniep und Graziano Zampolin verbreiten gute Laune, zaubern ihren älteren Zuhörer ein Lachen auf die Lippen. Nach 70 Minuten wirken diese regelrecht aufgeblüht.

Klang und Leben heißt das Team, das einen Weg gefunden hat, Menschen mit und ohne Demenz mit Musik anzusprechen und schöne Erinnerungen zu wecken. Im Amtshof gab es eine Premiere vor gut 100 Zuhörern.

Das von der Hörregion Hannover präsentierte Konzert war der Auftakt zu einer Reihe mit weiteren ... Konzerten in Gehrden, Neustadt und Lehrte. Sänger und Moderator Oliver Perau hat die Gabe, sich wieder während des Konzertes immer wieder unters Publikum zu mischen und mit den Besuchern direkten Kontakt aufzunehmen: Ob mit einem langen Händedruck, beim Tanzen oder einem tiefen Blick in die Augen – er reißt sie alle mit. Bei „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“ singt Perau die Mutter aller Ohrwürmer nur kurz an – und der Saal sing lautstark und textsicher weiter. Und ein Aufschrei der Begeisterung kommt aus den Zuschauerreihen, als der Sänger den Titel „Kauf Dir einen bunten Luftballon“ ankündigt. Hier im Amtshof ist am Mittwochnachmittag Marika Rökks Schlager auch nach 67 Jahren noch ein Hit.

„Die Musiker versprühen so viel Freude, Lockerheit und Unbeschwertheit“, lobt Zuhörerin Ingeborg Sam die Gruppe. „Physisch sehen zwar einige im Publikum alt aus, aber innerlich sind sie jung geblieben“, sagt die 83-Jährige nach dem Konzert. Auch der 80-jährige Gernot Höppner verbringt einen schwungvollen Nachmittag im Amtshof. „Diese Musik brauchen alte Menschen.“ Gerührt zeigt sich Antje Lopes: „Die Leute machen mit und graben dabei ihren Erinnerungsschatz aus“, stellt die Logopädin fest. Musik ist das Band in die jungen Jahre.

Das altersmäßig bunt durchgemischte Publikum wippt mit den Beinen, es wird geschunkelt. „Normalerweise kommen wir zu den den Menschen, diesmal kamen die Menschen zu uns“, freut sich Demenzcoach Graziano Zampolin am Ende. Mehrmals wöchentlich besuchen die Musiker von Klang und Leben Senioreneinrichtungen, um die Bewohner mitzunehmen auf eine musikalische Zeitreise. Ihr Medium ist ein großes Repertoire bekannter Lieder, das ihre älteren Zuhörer im Laufe ihres Lebens verinnerlicht haben.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nachrichten Langenhagen/Burgwedel/Isernhagen/Wedemark - Ophelia bekommt wohl den Zuschuss

Lange hat es gedauert: Letztlich hat der Langenhagener Finanzausschuss grünes Licht für einen Zuschussantrag des Vereins Ophelia gegeben. Doch erst nach eindringlichen Worten. Nun entscheidet der Rat.

03.06.2018

Burgwedels DRK öffnet wieder die Stationstüren seiner Teddy-Klinik – und zwar am 9. Juni in der Grundschule Kleinburgwedel. Alle Plüschpatienten sind willkommen.

31.05.2018

Auch in diesem Jahr lädt die Ortsgruppe Langenhagen des Allgemeinem Deutschen Fahrrad-Clubs zum Sommerfest ein. Besonderheit: Zum ersten Mal wird die Party für die gesamte Region Hannover angeboten.

03.06.2018