Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gefährliche Bremsmanöver mit 2,31 Promille 
Umland Burgwedel Nachrichten Gefährliche Bremsmanöver mit 2,31 Promille 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 04.02.2018
Symbolbild. Quelle: HAZ
Anzeige
Wettmar

 Bereits in aller Frühe befand sich am Sonntagmorgen eine Burgwedelerin auf dem Weg zur Arbeit. Mit ihrem Wagen war sie um 5.10 Uhr nördlich von Wettmar auf dem winterglatten Hauptdamm Richtung L 310 aber nicht allein unterwegs. Allerdings: Die Fahrweise des Autos vor ihr war nicht nur auffällig, sondern durch wiederholte abrupte Bremsmanöver durchaus auch gefährlich. Nur dank der guten Reaktion der Zeugin sei ein Verkehrsunfall vermieden worden, erklärte die Polizei. 

Die Autofahrerin hielt die Wache mithilfe ihrer Freisprechanlage auf dem Laufenden darüber, wo sich der mutmaßlich angetrunkene Fahrer befand. So konnte eine Streifenwagenbesatzung das Fahrzeug des 57-Jährigen stoppen – und tatsächlich schlug den Beamten deutlicher Atemalkoholgeruch entgegen. Ein vor Ort durchgeführter Test ergab 2,31 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein kassiert. Wegen der riskanten Bremsmanöver wird nun auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Mann ermittelt.  

Von Martin Lauber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadt Burgwedel steht im sozialen Netzwerk Facebook am Pranger, weil sie in ein neues Doppelhaus in Engensen Flüchtlinge eingewiesen hat. Erste Stadträtin Concilio erklärt das Vorgehen der Stadt.

05.02.2018

Mit der Unterzeichnung des Finazierungsvertrages ist die Arbeit der Lebensberatungsstelle Burgwedel, Isernhagen und Wedemark für die nächsten drei Jahre gesichert.

05.02.2018

Premiere am 26. und 27. Mai bei KiB: Die Organisatoren von Kunst in Bewegung planen eine Auftaktveranstaltung in Großburgwedel und eine neue Aktion. Für diese werden Team große Bilderrahmen benötigt.

05.02.2018
Anzeige