Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgwedel Polizei: Unbekannte zünden Böller an Tür
Umland Burgwedel Polizei: Unbekannte zünden Böller an Tür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 11.01.2019
Überreste sogenannter Polen-Böller. Quelle: Symbolbild: Archiv (Frank Walter)
Großburgwedel

Wem war denn da die Böllerei in der Silvesternacht nicht genug? Wie die Polizei am Freitagvormittag mitteilte, haben Unbekannte an der Wiesenstraße in Großburgwedel offenbar besonders sprengstarke, illegale Feuerwerkskörper gezündet und damit eine Nebeneingangstür des dortigen Jugendzentrums beschädigt. Ereignet haben muss sich der Vorfall zwischen Freitag, 4. Januar, 16 Uhr, und Donnerstag, 14.30 Uhr. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und hofft jetzt auf Hinweise. Zeugen sollten sich unter Telefon (05139) 9910 im Kommissariat Großburgwedel an der Hannoverschen Straße melden.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine spektakuläre Flucht hat am Donnerstagmittag Schäferhund Liam unternommen. Der Vierbeiner war auf der Autobahn 7 nahe Mellendorf unterwegs. Polizisten konnten ihn jedoch unverletzt einfangen.

13.01.2019
Isernhagen Isernhagen/Langenhagen/Burgwedel/Burgdorf/Uetze - FDP begrüßt 120 Gäste zum Neujahrsempfang

Der Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle war Gastredner beim Neujahrsempfang der FDP-Verbände Isernhagen, Burgwedel, Langenhagen und Burgdorf/Uetze.

10.01.2019

„Wir reden über 5G, China plant 6G.“ Der Niedersächsische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Bernd Althusmann warnt davor, dass Deutschland den Anschluss verlieren könnte.

13.01.2019