Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen 1600 Euro Schaden nach Unfallflucht
Umland Garbsen 1600 Euro Schaden nach Unfallflucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 06.01.2019
Die Polizei fahndet nach dem Unfallverursacher. Quelle: Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)
Berenbostel

Die Polizei in Garbsen fahndet nach einer Unfallflucht in Berenbostel nach dem Täter. Der hatte in der Zeit von Freitag, 17 Uhr, bis Sonnabend, 9.45 Uhr, zwei parkende Autos an der Lange Straße in Berenbostel beschädigt. Nach Angaben der Ermittler berührte der Unfallverursacher den VW Golf und den VW Transporter jeweils an der Seite. Der so entstandene Schaden wird auf 1600 Euro geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter Telefon (05131) 7014515.

Meldungen über weitere Einsätze der Polizei in Garbsen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einbrecher haben bei einem Einbruch in Havelse Schmuck erbeutet. Nach Angabe der Polizei in Garbsen spielte sich die Tat am Freitag oder Sonnabend ab. Die Ermittler bitten nun Zeugen um Mithilfe.

06.01.2019

Die Jungen Christen Garbsen haben im Gemeindehaus von Corpus Christi in Havelse eine Spende in Höhe von 1200 Euro übergeben. Das Geld stammt aus dem Verkauf von Tannenbäumen auf dem Weihnachtsmarkt.

08.01.2019

Ein Politik-Leistungskurs der IGS Garbsen hat eine Reise nach Brüssel organisiert. Dort sahen sich die Schüler im Hauptquartier der Nato um, die Thema des Unterrichts ist.

04.01.2019