Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Das bietet der Ideenmarkt in diesem Jahr
Umland Garbsen Das bietet der Ideenmarkt in diesem Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 27.09.2018
Monika Probst (von links), Jörg Kosel und Heike Müller-Schulz präsentieren das Programm für die Messe im Oktober. Quelle: Linda Tonn
Garbsen-Mitte

Die Gelenke schmerzen, das Augenlicht schwindet und die Beweglichkeit nimmt ab – mit einem Alterssimulationsanzug erfährt ein junger und fitter Mensch am eigenen Körper, was es heißt, im Alter eingeschränkt zu sein. „Das ist ein wichtig“, sagt Garbsens Sozialdezernentin Monika Probst. „Mit 50 fühlen sich viele noch gar nicht alt, aber man kann nicht früh genug anfangen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.“ Die Messe „richtig.gut.älter – Ideenmarkt für das Leben mit 50,60,70“ will am Sonntag 21. Oktober viele Themen rund ums Älterwerden aufgreifen und anschaulich machen. Zum vierten Mal lädt die Stadt dazu ein, knapp 30 Aussteller werden in der Rathaushalle ihre Stände aufbauen. Darunter auch der Pflegestützpunkt der Region Hannover, an dem die Besucher in der Alterssimulationsanzug schlüpfen können.

Wohnen ist wichtiges Thema

„Die Ausstellung orientiert sich an Themen, die bei uns immer wieder nachgefragt werden“, sagt Probst. Dabei ginge es auch häufig um die Selbstständigkeit im Alter. „Wohnen ist ein wichtiges Thema, weil Menschen gerne so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben wollen“, so Probst. Über den Umbau der eigenen Wohnung mit Treppenlift, breiteren Türen und Alltagshilfen können sich die Besucher bei der Messe informieren. Die Medien- und Techniklotsen Hannover bringen Assistenzsysteme wie Aufstehhilfen mit. Auch das DRK Garbsen, der Faire Laden, das Tanzcentrum Kressler, der ehrenamtliche Seniorenservice und der Garbsener Pflegedienst sind unter den Ausstellern. „Unser Markt richtet sich auch an Menschen ab 50 Jahren“, sagt Heike Müller-Schulz, Seniorenberaterin bei der Stadt Garbsen. „Viele fragen sich, wo sie sich im Ruhestand engagieren können und wo gesellschaftliche Teilhabe möglich ist.“ Auch diese Themen sollen auf dem Markt ihren Platz finden. Das Netzwerk feierabend.de für Senioren wird sein Angebot präsentieren, zudem können sich die Besucher am Stand der Volkshochschule Hannover Land über Bildungsangebote informieren.

„Die meisten Stände bieten Mitmachangebote“, sagt Müller-Schulz. Zum Ideenmarkt vor zwei Jahren kamen 500 Besucher – dieses Ergebnis wollen die Veranstalter auch in diesem Jahr erzielen. Ergänzt wird die Messe in der Rathaushalle von einem Bühnenprogramm im Ratssaal. „Dort werden viele Themen in Vorträgen vertieft“, kündigt Probst an. Zudem gibt es Aufführungen vom Tanzcentrum Kressler und dem Kinderchor der Kirchengemeinden St. Raphael und Horst sowie der Musikschule Garbsen. Um 13.10 Uhr spricht Christian Rosenberg vom Verein Erfahrung teilen zum Thema „Digital im Alter unterwegs“, der Ortsverein Garbsen des Humanistischen Verbands informiert über Patientenverfügungen. Um 16.20 Uhr hält Ralf Schickhaus vom Ruheforst Deister einen Vortrag zu Alternativen zu herkömmlichen Bestattungsformen. „Dieses Thema begegnet uns in vielen Gesprächen“, sagt Probst. Die Sozialdezernentin findet, dass sich der Ideenmarkt auch als Ausflugsziel für die ganze Familie eignet: „Das Alter betrifft Großeltern, Eltern und Kinder.“

Von Linda Tonn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen des Tags der Deutschen Einheit verschieben sich die Touren der Müllabfuhr um jeweils einen Tag. Die Wertstoffhöfe und Deponien bleiben am Mittwoch, 3. Oktober, ebenfalls geschlossen

27.09.2018

Für den Besuch beim hannoverschen Fernsehsender H1 in den Herbstferien gibt es noch freie Plätze. Das hat die Jugendpflege mitgeteilt. Der Workshop am 5. Oktober richtet sich an Mädchen und Frauen.

27.09.2018

Ein 23-Jähriger aus Garbsen ist wegen versuchten Totschlags zu einer achtjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Er hatte einen 33-Jährigen im März mit einem Messer schwer verletzt.

26.09.2018