Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Stelingen: Einigung im Streit um Tempo 30
Umland Garbsen Stelingen: Einigung im Streit um Tempo 30
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.09.2018
Die Tempo-30-Zone vor der Schule in Stelingen soll ausgeweitet werden. Quelle: Jens Kalaene/dpa (Symbolbild)
Stelingen

Das wird viele Eltern und Anwohner freuen: Die Ausweitung der Tempo-30-Zone auf der Engelbosteler Straße vor der Grundschule in Stelingen rückt ein großes Stück näher. Darauf haben sich die Politiker im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung am Mittwochabend einstimmig geeignet.

Zunächst soll die Zone – wie von der Verwaltung vorgeschlagen – um rund 300 Meter erweitert werden. Im Ortsrat Berenbostel hatte es darüber noch Streit gegeben, weil diese Lösung der SPD nicht weit genug ging. Im Ausschuss stellten die Sozialdemokraten deshalb einen sogenannten Ergänzungsantrag. Der sieht vor, dass auf der Engelbosteler Straße von der Leinestraße bis zur Lange Feldstraße künftig ebenfalls Tempo 30 gilt (statt bisher 50) Zudem soll das Tempo zwischen der Lange Feldstraße und dem Ortsausgang Dorfstraße auf 50 Kilometer pro Stunde begrenzt werden (dort gilt bislang Tempo 70). Auch dafür sprachen sich die Politiker aller Fraktionen einstimmig aus.

Kleine Lösung geht der SPD nicht weit genug

Zumindest die Erweiterung der Tempo-30-Zone soll kurzfristig umgesetzt werden. Deshalb bestand Heinrich Dannenbrink (CDU) auf zwei gesonderte Anträge. „Ich befürchte, dass sonst erst in vier oder fünf Jahren etwas passiert“, sagte er. Darauf konnte sich auch die SPD einigen, auch wenn Karsten Vogel darauf hinwies, dass der Fraktion die „kleine Lösung“ eigentlich nicht weit genug gehe. Sein Parteifreund Jens Göttner betonte, dass es wichtig sei, zu formulieren, „was wir als verkehrsrechtliches Ziel erreichen wollen.“

Günther Petrak von den Unabhängigen nutzte das Thema zu einem Rundumschlag gegen die Verwaltung. „Warum klappt das in allen anderen Städten der Region mit Tempo 30, nur nicht in Garbsen?“, fragte er.

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Leinestraße in Stelingen ist am Mittwochnachmittag in einer unbewohnten Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Der Dachstuhl brannte aus. Verletzt wurde niemand. 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

05.09.2018

Sümeyra Emrem ist in Garbsen aufgewachsen und studiert in Istanbul. Sie will Fremdenhass in Deutschland nicht hinnehmen, ihren Glauben erklären und eine Brücke zwischen Deutschen und Ausländern bauen.

05.09.2018

Zum Juni 2019 wird sich der Kulturverein auflösen. Um die Kulturarbeit in der Stadt künftig zu sichern, will die Stadt eine Vollzeitstelle schaffen. 40.000 Euro sollen dafür im Haushalt bereitgestellt werden.

05.09.2018