Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen 183 Kilo: Michler hat den schwersten Kürbis
Umland Garbsen 183 Kilo: Michler hat den schwersten Kürbis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 13.09.2018
Präsentieren die Kürbisgiganten: Domingo Rodriguez (von links), Eberhard Krehahn, Karl-Heinz Dehne, Torsten Schmidt, Watana Promwang, Heinz Jathe und Henry Biester. Quelle: Jutta Grätz
Anzeige
Osterwald

Sie sind riesig und klein, rund und länglich, grün, gelb und orangefarben und manche sehen aus wie der Hals einer Ente: Kürbisse in allen Farben und Formen haben Kinder und ihre Eltern sowie Mitglieder des Kürbisclubs Osterwald am Sonnabend auf dem Feld Am Neuen Lande geerntet. „Die kleinen Zierkürbisse in die Kisten, die großen Schnitzkürbisse an den Feldrand“, so lautete der Auftrag des Kürbisclub-Vorsitzenden Torsten Schmidt. Denn die orangefarbenen Exemplare stellte der Verein beim ersten Back-, Kartoffel- und Kürbisfest am Sonntag für die Kinder zum Schnitzen bereit.

Kürbis, Kartoffel, Kuchen, alte Trecker: Das erste Back-, Kürbis- und Kartoffelfest hat am Sonntag Hunderte Besucher zur Oberender Feuerwache gelockt. Viele Schaulustige kamen zum Riesenkürbiswiegen.

Schmidt hatte die 420 Setzlinge, die Osterwalder Kinder im Mai gepflanzt hatten, täglich von Hand gegossen. „Das war eine Herausforderung in diesem trockenen Sommer.“ Nicht zum Gießen, aber fast täglich zum Gucken kamen Leon und Laura. Ihre Oma wohnt in der Nähe des Feldes, und die Geschwister beobachteten neugierig das Wachstum „ihrer“ Pflanzen.

Sofia (1) nimmt bei der Kürbisernte auf dem Feld Im Neuen Lande schon einmal auf dem Riesenkürbis "Atlantic Giant" Platz. Quelle: Jutta Grätz

Hingucker sind 35 historische Trecker

Das Kürbisschnitzen war dann auch der Hit für die vielen Kinder beim ersten Backtag mit Kartoffel und Kürbis, den die Oberender Feuerwehr und der Kürbisclub Osterwald auf dem Gelände der Feuerwache ausgerichtet hatten. Hunderte Besucher ließen sich von den vielen Aktionen rund um Kürbis und Kartoffel und dem legendären Platenkuchen der Familie Paß locken. Hingucker auf dem Feld waren vor allem die mehr als 35 historischen Fahrzeuge, die der Einladung des neugegründeten Treckerclubs Bulldogs Osterwald gefolgt waren. Ein technisches Schätzchen reiht sich dabei an das andere. Eines der ältesten Fahrzeuge zeigte Thorsten Deneke aus Stelingen. Stilecht in Landwirtskluft samt Schiebermütze präsentierte er den knallgrünen Kramer-Trecker seines Opas Albert Helfers aus dem Jahr 1940 – 20 Pferdestärken stark. Und die Autoliebhaber der Oldie IG kamen mit auf Hochglanz polierten VW-Käfern und Isettas vorbei.

Der Transport der dicksten Kürbisse erfordert schweres Gerät. Quelle: Kürbisclub Osterwald

Züchter wetteifern beim Riesenkürbiswiegen

Viele Schaulustige schlenderten an den gelb und orangefarbenen Riesengiganten vorbei. Gespannt warteten die Besucher und vor allem die Kürbiszüchter auf das Wettwiegen am Nachmittag. So wie Henry Biester, der vor ein paar Tagen mit seinem 171,6 Kilogramm schweren Exemplar bereits das vereinsinterne Wiegen des Kürbisclubs Osterwald gewonnen hatte. Er weiß, was einen Kürbis zum Siegergemüse macht: „Ganz viel Wasser und null Chemie.“ Am Ende machte aber Reiner Michler aus Heitlingen das Rennen, der gleich mit zwei gigantisch-großen Gewächsen antrat – der Siegerkürbis brachte erstaunliche 183,4 Kilogramm auf die Waage. Michler hatte Ende April den Kürbissamen des Vorjahressiegers Heinrich Dannenbrink auf das Kürbisfeld Vor den Höfen gesetzt und sich täglich mit vier Mitstreitern zum Gießen getroffen.

Die Bundestagsabgeordnete Caren Marks prämiert die am schönsten gestalteten Kürbisse der Kinder. Quelle: Kürbisclub Osterwald

Von Jutta Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 20 Ehrenamtliche der Feuerwehr Garbsen mussten ihren freien Sonntagnachmittag unterbrechen. Am Stadtteilhaus in Altgarbsen hatte ein Rauchmelder Alarm geschlagen – ein technischer Defekt.

09.09.2018

Comedian Dittmar Bachmann beendet am 16. September die Sommerpause seiner Comedy Corner. Zu Gast in der Gaststätte Zur Eiche sind seine drei Kollegen Daniel Helfrich, Cloozy und Freddy Farzadi.

12.09.2018

Der ehemalige Vorsitzende des Stadtarchiv-Vereins, IGS-Lehrer und Grünen-Politiker Peter Bartel ist tot. Er starb am 2. September im Alter von 69 Jahren an den Folgen seiner unheilbaren Krankheit.

12.09.2018
Anzeige