Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Osterwalder gründen einen Treckerklub
Umland Garbsen Osterwalder gründen einen Treckerklub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 06.08.2018
Aus Liebe zu den Landmaschinen: Der Vorstand der Bulldogs Osterwald Friedhelm Meyer (von links), Georg Müller, Olaf Budde, Steffen Wendland, Frank Muhlert und Tobias Murr. Quelle: Linda Tonn
Anzeige
Osterwald

Die Idee sei aus einer Bierlaune heraus entstanden, sagt Frank Muhlert. Plötzlich sei sie dagewesen. „In Engelbostel gibt’s einen Treckerklub, in Seelze auch. Warum also nicht auch in Garbsen“, sagt Olaf Budde. „Das können wir doch auch.“ Gesagt. Getan. Gemeinsam mit drei weiteren Treckerliebhabern haben Muhlert und Budde einen Treckerklub gegründet – die Bulldogs Osterwald. Ruckzuck habe sich ein Vorstand zusammengefunden, erzählen sie. Der erste Vorsitzende ist Steffen Wendland. Budde, auf dessen Hof gleich mehrere Landmaschinen stehen, ist der Techniker. „Es gibt keinen Motor, den er nicht wieder zum Laufen bringen kann“, sagt Friedhelm Meyer. Er ist der Kassenwart, Tobias Murr der Schriftführer. Mitglied des Vorstands ist zudem Georg Müller. „Ich hatte schon als Kind den Traum, einen Trecker zu kaufen“, sagt Muhlert, der, wie viele der anderen Klubmitglieder, auch in der Osterwalder Feuerwehr aktiv ist. So überschaubar soll der Kreis der Treckerfreunde nicht bleiben. „Wir haben schon viele Anfragen“, sagt Wendland. Etwa 20 bis 30 Osterwalder und Interessierte aus den umliegenden Kommunen hätten sich bereits gemeldet. Um Mitglied bei den Bulldogs zu werden, braucht man nicht unbedingt eine knatternde Landmaschine – jeder kann sich der fröhlichen Runde anschließen. 24 Euro kostet die Mitgliedschaft im Jahr.

Das älteste Fahrzeug stammt aus dem Jahr 1947. Quelle: Linda Tonn

„Uns verbindet die Liebe zu den Traktoren“, sagt Wendland. Das älteste Gefährt unter ihren Maschinen stammt aus dem Jahr 1947. „Es gibt doch nichts Schöneres, als an einem Sonntag ein Vesper einzupacken und gemeinsam mit anderen Treckerliebhabern durch die Natur zu zuckeln“, beschreibt Budde die Pläne für den Klub. Drei Veranstaltungen pro Jahr plant der Vorstand ein – erst einmal. „Angetreckert“ wird im Frühjahr, „abgetreckert“ im Herbst. Der Öffentlichkeit vorstellen wollen sich die Bulldogs Osterwald beim Kürbisfest am 9. September ab 12 Uhr an der Feuerwache in Osterwald Oberende. „Dort werden wir Kartoffeln mit historischen Geräten roden“, kündigt Muhlert an. Interessierte können ihre eigenen historischen Maschinen mitbringen und sich mit den Klubmitgliedern bekannt machen. Wer auf knatternden vier Rädern kommt, bekommt ein Stammblatt seines Fahrzeugs gedruckt.

Von Linda Tonn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kirchengemeinde Willehadi und die Sozial- und Migrationsberatung der Diakonie bringen eine Woche lang die Kinderferientage in den Stadtteil Auf der Horst. Die Themen sind Natur und Umwelt.

02.08.2018

Wirbelsäulengymnastik, Wassergymnastik und Entspannung: Der Kneipp-Verein bietet im August neue Kurse an, die die Gesundheit stärken und das Wohlbefinden fördern sollen. Schnupperstunden sind möglich.

02.08.2018

Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen. In Garbsen sind noch rund 50 Ausbildungsplätze nicht besetzt. Bewerber können noch bis zum 1. Oktober eine Ausbildung beginnen.

05.08.2018
Anzeige