Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Stadt Garbsen lässt Ratten bekämpfen
Umland Garbsen Stadt Garbsen lässt Ratten bekämpfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 09.11.2018
Die Stadt Garbsen lässt ab 12. November im gesamten Kanalisationsnetz Ratten bekämpfen. Quelle: Archiv
Garbsen

Die Stadt Garbsen lässt voraussichtlich ab Montag, 12. November, Ratten bekämpfen. Eine Firma ist beauftragt, die Tiere im gesamten Kanalisationsnetz der Stadt aufzuspüren und mithilfe von Ködern zu vergiften. Die Stadt empfiehlt Eigentümern von privaten Grundstücken, die dort einen Rattenbefall beobachten, zeitgleich gegen die Tiere vorzugehen.

Stadtsprecherin Christina Lange weist darauf hin, dass Eigentümer laut der Verordnung über die Rattenbekämpfung dazu verpflichtet sind. „Wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Verpflichtung zur Rattenbekämpfung nicht nachkommt, handelt ordnungswidrig und muss mit einer Geldbuße rechnen“, schreibt sie weiter.

Von Jutta Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Laternenumzug der Stadt und der Feuerwehr Garbsen haben am Donnerstag mehr als 800 Kinder und Erwachsene mitgemacht. Mit Laternen und Fackeln erhellten sie den Weg um den Serenbosteler See.

12.11.2018

Die Arbeiten für den Neubau der Grundschule Stelingen haben begonnen. Die Grundsteinlegung ist für Ende 2018 geplant. Der Bau soll im April 2020 fertig sein. Die Stadt investiert 5 Millionen Euro.

09.11.2018

Ein Kinderarzt vergeht sich in Hannover reihenweise an kleinen Jungen und wird 2016 zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Nun wird der Fall wieder aufgerollt. War der Pädophile möglicherweise schuldunfähig?

09.11.2018