Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Aktionstag Mädchen und Technik
Umland Garbsen Nachrichten Aktionstag Mädchen und Technik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 15.11.2015
Von Susanne Harmening
Maria Stumm (von links), Margarethe Bödecker und Marie Hanemann hantieren mit flüssigem Stickstoff. Quelle: Susanne Harmening
Garbsen

„Es ist eine tolle Erfahrung, dass Mädchen so etwas auch können“, sagt Carolin Brinkmann. Die 15-jährige Gymnasiastin aus Bad Nenndorf hat gerade ein mit dem Plasmaschneider gefertigtes Pferd an einen Metallstab geschweißt. „So etwas habe ich noch nie gemacht.“ Der Aktionstag Mädchen und Technik, kurz MuT, am Produktionstechnischen Zentrum (PZH) der Leibniz Universität Hannover hat sie in der Idee bestärkt, später einmal einen technischen Beruf zu ergreifen.

Rund 100 Mädchen aus der ganzen Region zwischen 13 und 18 Jahren waren am Donnerstag bei im PZH beim siebten MuT-Tag. „Wir wollen Mädchen für Technik begeistern“, sagt Mitorganisator Mathias Rechel, Ingenieur am Institut für Mikroproduktionstechnik. Offenbar mit Erfolg, denn viele Mädchen sind schon das zweite Mal dabei. In je zwei von zwölf verschiedenen Projekten vom Thema Gusstechnik, über Plasmaschneiden und Schweißen bis zu Versuchen mit flüssigem Stickstoff konnten sie sich am Donnerstag ausprobieren - begleitet von Studentinnen und Wissenschaftlerinnen. Partner und Förderer wie die Region Hannover, die Stiftung Niedersachsen Metall und das Projekt Get-in-form - Metallguss in der Schule machen den Tag möglich und betreuen die Projekte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verwaltung und Politik fordern ein Zusammenrücken von Horten und Grundschulen. Ziel ist eine kooperative Ganztagsbetreuung, weil der Bedarf an Hortplätzen nicht gedeckt ist.

Markus Holz 12.11.2015

Ein lachender Elefant, ein strickender Mann auf einer italienischen Piazza und eine Bluessängerin aus Texas: Das sind nur drei von mehr als 50 Motiven in der neuen Fotoausstellung „Mit Vergnügen“.

12.11.2015

Die Stadt wird ihr Engagement in der Flüchtlingssozialarbeit am Kronsberg aufstocken: Die Sozialarbeiterin Kathrin Osterwald soll sich ab 1. Januar mit einer vollen Stelle dieser Arbeit widmen.

Markus Holz 12.11.2015