Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Garbsener Artisten reisen nach Mumbai
Umland Garbsen Nachrichten Garbsener Artisten reisen nach Mumbai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 03.01.2016
Letztes Bild vor dem Abflug nach Mumbai: Die 18 jungen TTA-Artisten mit ihren fünf Begleitern und Trainern am Flughafen Hannover. Quelle: Markus Holz
Garbsen

Viel geschlafen haben die Garbsener Träumer, Tänzer und Artisten (TTA) nicht vor ihrem Abflug. Treffen am Sonnabend um 5 Uhr morgens am Flughafen Langenhagen, um 7 Uhr Abflug nach Zürich, um 9.30 Uhr weiter nach Mumbai/Indien. Die 18 Artisten und ihre fünf Betreuer stehen nach ihrem rund achtstündigen Flug vor der größten Auftrittsserie der TTA-Geschichte.

Anlass ist das Mumbai International children’s festival of performing arts vom 7. bis 10. Januar - ein Treffen von Artistik- und Tanzgruppen aus 17 Ländern. TTA repräsentieren Deutschland.

Partner für die Kinder und Jugendlichen sind Ryan International Schools. Fast täglich stehen die TTA-Artisten in den Schulen auf Bühnen, 13 Auftritte an zehn verschiedenen Orten, im Mittelpunkt natürlich der lange geprobte Auftritt beim Festival in Mumbai. Die Organisatoren erwarten 10 000 Aktive und 22 000 Zuschauer.

Drei Gastfamilien werden die Reisenden während ihrer Tour bis zum 16. Januar kennenlernen, zwei in Mumbai, die dritte nach einem Inlandsflug am 12. Januar nach Delhi. Kontakt zu den Familien halten die Trainer Annika Schimetzek, Lars Blume, Holger und Oliver Leister über eine Whats-app-Gruppe. Mehr online auf ryanicfpa.com.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie Sind wieder unterwegs: Die Sternsinger der katholischen St.-Raphael-Gemeinde Garbsen. Als heilige drei Könige Kasper, Melchior und Balthasar verkleidet, besuchen sie mit ihren erwachsenen Begleitern Menschen, die um den Segen gebeten haben.

03.01.2016

Ein 73-jähriger Mann aus Berenbostel ist am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr bei einem Unfall in Meyenfeld ums Leben gekommen. Die Polizei vermutet, dass der Mann krank war.

03.01.2016

Einen besonderen Neujahrsgruß haben am Silvestertag Mitglieder des Vorstandes der CDU Berenbostel an Passanten verteilt. Das Verschenken von Kakteen am Dorfplatz hat eine lange Tradition.

02.01.2016