Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Musik- und Kunstschule informiert über Angebote

Garbsen Musik- und Kunstschule informiert über Angebote

Von Gitarre bis Geige, von Blockflöte bis Klavier, von Cello bis Saxofon: Die Musik- und Kunstschule hat über ihre vielfältigen Angebote informiert. Viele junge Talente zeigten ihr Talent bei einem Konzert.

Voriger Artikel
Casa Portugal gewinnt Integrations-Turnier
Nächster Artikel
So bringt man einen Schokokuss zum Platzen

Musiklehrer Alexander Bondarenko zeigt Dilan (8) die ersten Griffe an der Violine.

Quelle: Jutta Grätz

Altgarbsen.  Rockige Gitarrenriffs erklingen auf dem Flur der Osterbergschule. „Ihr könnt schon mit wenigen Akkorden kleine Melodien spielen“, ermutigt Musiklehrer Michelle Schiller die Mädchen Isabel (8) und  ihre Schwester Johanna (10). Die beiden probieren beim Infotag der städtischen Musik- und Kunstschule zwei E-Gitarren aus. Schiller und sein Kollege Andreas Hellmann erklären geduldig das Instrument, geben Tipps zu Saiten und Bünden und spielen gemeinsam mit den Mädchen  anschließend ein Stück – „Rock in E-Moll“. Im Nachbarraum übt die achtjährige Dilan unterdessen mit Musiklehrer Alexander Bondarenko an der Geige. „Dilan nimmt an der Musikschule schon Unterricht für Flöte und Gitarre, jetzt soll es Violine sein“, sagt Dilans Mutter Hava Durnagöl.

Musikschüler fiebern Auftritten entgegen 

Von Gitarre bis Geige, von Blockflöte bis Klavier, von Cello bis Saxofon: Hunderte Besucher, darunter viele Eltern mit ihren Kindern, nutzen den Nachmittag zum Kennenlernen der Instrumente. Zu Beginn des Infotages  gehörte die Bühne den aktuellen, teils ganz jungen Musiktalenten – wie den Kitakindern, die mit ihrem Volkslied „Ich lieb den Frühling“ den ersten Auftritt vor ganz großem Publikum hatten. Den hat Pianist Gallus Schechner schon länger hinter sich: Schechner hat kürzlich den ersten Preis beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen und tritt in Kürze auf Landesebene auf. Er beeindruckte mit einer sensiblen Interpretation des  „Allegretto“ von Johannes Brahms. Und auch die neu gegründete Band der Musik- und Kunstschule RPX überzeugte: Sie präsentierte das Stück „Chasing Cars“ von Snow Patrol und fiebert ihrem ersten großen Konzert beim Stadtfest am 9. Juni auf dem Rathausplatz entgegen. 

„Wir haben aktuell rund 1300 Schüler aller Generationen“, sagte Evelyn Jagstaidt, Leiterin der Schule. Mehr als 40 Lehrkräfte unterrichten an 25 Orten in ganz Garbsen. „Wir setzen stark auf Kooperationen mit Kitas, Schulen, Kirchengemeinden und seit einigen Jahren auch mit Seniorenheimen.“

Von Jutta Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr