Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Garbsener Schüler siegen bei Kurzfilmwettbewerb
Umland Garbsen Nachrichten Garbsener Schüler siegen bei Kurzfilmwettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.03.2016
Fröhliche Gesichter: Schüler der Caroline-Herschel-Realschule gewinnen den Kurzfilmwettbewerb. Quelle: Rabenhorst
Anzeige
Hannover/Auf der Horst

Ihr Beitrag mache allen Mut, sich gegen gesellschaftliche Missstände zu engagieren, hieß es bei der Verleihung. Sie haben eine Reise nach Berlin mit einem Besuch des Filmparks Babelsberg gewonnen. „Frei wie ein Vogel fliegen, lasst euch nicht unterkriegen, das ist die Message des Films", sagte Laudatorin Ninia „LaGrande“ Binias. Wenn andere etwas schaffen, das man sich selbst noch nicht traut, mache das nichts. Sich gegenseitig aufzubauen, Mut zu schenken und gute Freunde zu sein, das sei das Wichtigste“, so die Schirmfrau des Wettbewerbs. Vor allem die außergewöhnlich gut umgesetzte Stop-Motion-Technik mache das Video besonders. „Die Schüler verbinden ihre tollen Ideen mit dem, was ihnen technisch zur Verfügung steht. Zusätzlich komponieren und verwirklichen sie einen eigenen Song, der sich textlich und musikalisch nicht hinter anderen Liedermachern verstecken muss“, sagte sie.
Mehr als 450 Schüler aus allen Teilen Niedersachsen waren gestern zur Preisverleihung mit barrierefreiem Screening gekommen. 174 Filmteams der Jahrgänge acht bis zehn aus Förder- und Regelschulen zwischen der Nordsee und dem Harz haben sich am dritten inklusiven Kurzfilmwettbewerb für Schüler in Niedersachsen beteiligt. 89 Kurzfilme von behindertem und nicht behinderten Jugendlichen standen der Jury um Schirmfrau Ninia „LaGrande“ Binias zur Wahl.

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Freundeskreis Badepark ist jetzt gefordert: Bis zum 30. Mai haben die Badepark-Enthusiasten Zeit, sich konkret über ihr Vorhaben zu äußern, ob sie ein Freibad in Berenbostel betreiben wollen oder nicht. Die Unabhängigen sind dafür, frühzeitig mit dem Komplettabriss des Badeparks Fakten zu schaffen.

18.03.2016

Quartiersmanager am Kronsberg ist seit Anfang März Marc Müller-de Buhr. Er bringt umfangreiche Erfahrungen aus dem Stadtteil Auf der Horst mit. Sanierungsträger DSK und die Stadt versprechen sich dadurch "zusätzliche Bündelungs- und Synergieeffekte", sagt DSK-Gebietsleiterin Brigitte Vorwerk.

18.03.2016

Ortsbürgermeister Werner Baesmann tritt bei den Kommunalwahlen am 11. September für die CDU wieder an. Die Berenbosteler und Stelinger CDU-Mitglieder haben das bei der Aufstellung der Listen für die Wahlen zum Ortsrat und zum Rat der Stadt bekräftigt.

17.03.2016
Anzeige