Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten So bringt man einen Schokokuss zum Platzen
Umland Garbsen Nachrichten So bringt man einen Schokokuss zum Platzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 22.02.2018
Ole (7) lässt seine Eltern Geräusche erkennen. Quelle: Anke Lütjens
Anzeige
Garbsen-Mitte

Wie lange dauert es, bis die Haut eines Schokokusses im Glas platzt, wenn man ihm die Luft entzieht? Und was passiert dann? Das zeigen Jan und Leonard bei einem Experiment, das sie in der Projektwoche der Grundschule Garbsen-Mitte aufgebaut und durchgeführt haben haben.

Jan hält das Glas ganz fest, während Leonard mit einer Pumpe die Luft entzieht. Schon nach wenigen Sekunden platzt die Schokohaut, aber dann – „Achtung Zauberei!“ – wenn die Luft wieder zugeführt wird, schließt sich die Schokoladenschicht wieder.

Luftdruck spielerisch erklärt

Auf diese Weise haben die Dritt- und Viertklässler der Schule spielerisch etwas über Luftdruck gelernt.  Die Projektwoche mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Profil stand unter dem Motto Wetter. Die Schüler haben Versuche zur Wolkenbildung gemacht, sich mit Niederschlagsarten und dem Wasserkreislauf befasst, Regenmesser gebaut sowie Windrichtung und -geschwindigkeit bestimmt. „So stelle ich mir vor, Kinder an die Naturwissenschaften heranzubringen“, sagte Schulleiterin Anja Hellwig.

Forschen zu den Sinnen

Die Erst- und Zweitklässler haben sich mit den Sinnen beschäftigt. Sie waren Geräuschen auf der Spur, haben Hör-Memorys gemacht, Fühlkarten erstellt, gerochen und geschmeckt. Außerdem haben die Schüler etwas über den Aufbau des Ohres gelernt. „Alle waren sehr konzentriert bei der Arbeit“, betonte Hellwig. Alles Gelernte haben die Kinder in Mappen, sogenannten Lapbooks, dokumentiert.

Die Grundschule macht jedes Jahr eine Projektwoche – jeweils im Wechsel mit einem naturwissenschaftlich und einem sprachlich-künstlerischen Schwerpunkt. Alle vier Jahre gibt es ein Zirkusprojekt. Besonders dankbar ist Schulleiterin Hellwig für die Unterstützung des Förderkreises, der Elternschaft und ehemaliger wie aktueller Kollegen.

Von Anke Lütjens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Gitarre bis Geige, von Blockflöte bis Klavier, von Cello bis Saxofon: Die Musik- und Kunstschule hat über ihre vielfältigen Angebote informiert. Viele junge Talente zeigten ihr Talent bei einem Konzert.

22.02.2018

Das Team Casa Portugal hat das Fußballturnier des Garbsener Integrationsbeirates gewonnen. Sieben Mannschaften mit unterschiedlichen nationalen Wurzeln haben am Sonnabend in der Rudolf-Harbig-Halle um Pokale gekämpft.

22.02.2018

Petitionen zum Schutz des Klimas, Baumwolltragetaschen statt Plastiktüten und kreative Müllverwertung: Die Umweltbeauftragte der Stadt Garbsen hat sich drei Wettbewerbe ausgedacht, bei denen Klassen und Hortgruppen ihre Kreativität unter Beweis stellen können.

22.02.2018
Anzeige