Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten König der Steine kommt aus Garbsen
Umland Garbsen Nachrichten König der Steine kommt aus Garbsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 09.01.2015
Der Herr der Steine: Jürgen Polley aus Altgarbsen ist frisch gekürter Domino Weltmeister. Die Übergabe des Pokals soll im Frühjahr erfolgen. Quelle: Lütjens
Altgarbsen

„Ich hatte zwar gute Ergebnisse, aber nicht damit gerechnet, dass es zum Titel reicht. Ich war völlig überrascht“, sagte der 51-jährige Radiologe. 70 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz, Norwegen und Estland hatten sich für die Titelkämpfe qualifiziert.

Bei der Weltmeisterschaft werden drei Runden in Fünfergruppen mit Zwölfersteinen gespielt. Das heißt, es gibt auf jedem Stein insgesamt zwölf Punkte. Die Ergebnisse werden aufgeschrieben und im Internet eingetragen. Dort werden die erzielten Punkte mit einem Teiler dividiert und somit die Reihenfolge ermittelt. Ehrensache, dass dabei nicht gemogelt wird. Mitte der Neunzigerjahre entstand diese Variante des Dominospiels und verbreitete sich vor allem in den Teilnehmerländern der Weltmeisterschaft. „Um Punkte zu bekommen, muss man möglichst viele Möglichkeiten zum Anlegen schaffen“, verrät Polley. Konzentration und vorausschauendes Denken seien erforderlich, dennoch „ist Domino ein sehr kommunikatives Spiel“. Das schätzt der Weltmeister, dessen Ehefrau und Kinder auch spielen. In Altgarbsen gibt es eine Runde von 20 bis 30 Spielern, die regelmäßig zusammenkommt. Bereits 2003 gab es mit Ingo Rickmann einen Weltmeister aus diesem Kreis. Polley kam 2004 dazu.

Nicht nur legen, sondern auch ein wenig Mathe

Ein Legespiel mit 28 rechteckigen zweigeteilten Steinen, deren Felder jeweils null bis sechs Punkte haben. Wer zuerst alle Steine los ist, hat gewonnen. Mit dieser altbekannten Version von Domino hat die Version der Fédération Internationale de Domino nicht viel zu tun. Höchster Wert sind in der Regel Doppel-Zwölfer, Doppel-Fünfzehner oder Doppel-Achtzehner. Dadurch vervielfachen sich die Möglichkeiten für die Spieler.

Das ursprüngliche Spiel mit dem Doppel-Sechser kam vermutlich erstmals mit Marco Polo aus China nach Europa. Heute ist Südamerika die Hochburg dieses Spiels. Weitere Informationen unter dominospiel.de.

Von Anke Lütjens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wasserverband Garbsen-Neustadt warnt vor Betrugsversuchen. Zwei Fälle sind bisher bekannt geworden. Einer trug sich am Donnerstag in Havelse (Garbsen) und einer am Freitagmorgen in Eilvese (Neustadt) zu.

09.01.2015

Er ist das neue Gesicht der Hannoverschen Volksbank in Garbsen und Neustadt: Matthias Battefeld, 48 Jahre alt, verheirateter Vater zweier Kinder - ein Rückkehrer, nicht zur Volksbank, aber in die Region Hannover.

Markus Holz 09.01.2015

„Das ist mustergültig und hat Strahlkraft über Garbsen hinaus.“ Das sagte am Donnerstagvormittag der Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt (CDU) bei seinem Informationsbesuch in der Anlaufstelle des Projektes X am Bärenhof. In dem zunächst auf zwei Jahre angelegten Projekt kümmern sich Mitarbeiter des Vereins „Die Gruppe - Jugendhilfe“ aus Neustadt um auffällige Jugendliche im Stadtteil.

08.01.2015