Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Krankenkasse schickt Drückerkolonne
Umland Garbsen Nachrichten Krankenkasse schickt Drückerkolonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 15.04.2013
Von Markus Holz
„So geht das gar nicht“: Nicole Borsum wehrt sich mit einer eidesstattlichen Erklärung gegen die zweifelhafte Mitgliederwerbung der BKK Mobil Oil. Quelle: Markus Holz
Garbsen

Unangemeldet standen zwei Männer am 29. Januar bei Nicole B. an der Liebermannstraße vor der Tür. Das Wort „Prämie“ war der Türöffner. 200 Euro, per Überweisung, falls sie von der Barmer GEK zur Krankenkasse BKK Mobil Oil wechselt. B. wurde zwar hellhörig, ging aber nicht auf das Lockangebot ein. Kurz danach flatterte der Barmer GEK die Kündigung ihres Mitgliedes Nicole B. auf den Tisch, versandt von der BKK. Barmer-GEK-Bereichsleiter Ingo Fricke bohrte nach. B. versichert an Eides statt, nichts unterschrieben zu haben. Die Unterschrift stammt vermutlich von einem der beiden Drücker.

„Wir haben die Mitgliedschaft von Frau B. aufgehoben. Unsere Rechtsabteilung prüft den Fall. Sollte sich der Vorwurf bestätigen, ziehen wir strafrechtliche Konsequenzen“, schreibt BKK-Sprecherin Antje Eckert. Der Mitarbeiter sei nicht mehr für das Unternehmen tätig.

Aggressives Werben stößt auf herbe Kritik

Unabhängig von der mutmaßlichen Fälschung: Das aggressive Werben der Internetkrankenkasse stößt in der Versicherungsbranche auf herbe Kritik. Die AOK Hannover meldet mehr als 100 Wechselfälle zur BKK Mobil Oil. „Und wenn wir nachfragen, sagen uns Kunden, dass die Vertreter wenig Ahnung hatten von Versicherungsleistungen und dass Kunden gar nicht wussten, was sie da unterschreiben“, sagt Pressesprecher Carsten Sievers. Auch der AOK lägen mehrere eidesstattliche Versicherungen von Mitgliedern darüber vor, dass sie unvollständig oder falsch informiert worden sind. Die AOK hat das Bundesversicherungsamt eingeschaltet.

In der Kritik steht diese BKK, weil sie sich einer Vertriebsfirma bedient, um Kunden zu werben und weil dieses Unternehmen mit 200-Euro-Prämien und mehr lockt, aber die Auszahlungskriterien vernebelt.

Gängiges Prämiensystem

200 Euro sind eine „Fitforcash“-Prämie. Wer drei von zehn Voraussetzungen erfüllt, erhält das Geld. Den Katalog gibt’s an der Tür, bei der BKK oder im Internet. Nichtraucher, Body-Mass-Index, regelmäßiger Sport - das reicht und muss von keinem Arzt attestiert werden. Mitbewerber nennen dies eine - verbotene - Wechselprämie. Die Kasse spricht von einem gängigen Prämiensystem. „Unser Ziel ist es, im Interesse der Kunden keine Bürokratie zu schaffen“ und Ärzte nicht zusätzlich zu belasten, schreibt Eckert.

Die Prämie werde nie an der Haustür ausgezahlt, sondern nur gegen Vorlage eines Bonusheftes. Davon ist auf den Internetseiten der Vertriebsfirma allerdings nichts zu lesen - nur von „200 Euro, einfach und schnell“. Die BKK spricht - wegen der Beschwerden - inzwischen mit jedem Neukunden. Sollte die Werbung unkorrekt sein, werde die Mitgliedschaft gelöscht, versichert Eckert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ berichtet am Mittwoch über den Einbruch in ein Schloss im Garbsener Stadtteil Schloß Ricklingen. Vor sechs Monaten hatten Unbekannte Schmuck, Geld und Antiquitäten im Wert von 1,3 Millionen Euro erbeutet. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

15.04.2013

Die Garbsener CDU steht unter neuer Führung: Ohne Gegenstimmen hat der Stadtverband der Partei Klaus Peter am Freitagabend zum Nachfolger von Frank Martin gewählt. „Ich bin wie die Jungfrau zum Kinde dazu gekommen“, sagte Peter.

Sven Sokoll 14.04.2013

Der Elektrogroßhändler Sonepar hat seinen Standort in Osterwald um 13.000 Quadratmeter Lagerfläche erweitert. Der Grund: Es gibt immer mehr Elektroartikel und -zubehör, die Sonepar in den Hochregalen bereithalten muss.

Markus Holz 12.04.2013