Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Emotionen sind bei Einweihung fast greifbar
Umland Garbsen Nachrichten Emotionen sind bei Einweihung fast greifbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.02.2017
Von Anke Lütjens
Pastorin Renate Muckelberg und Landesbischof Ralf Meister gestalten den Einweihungsgottesdienst. Quelle: Lütjens
Auf der Horst

Die Gemeinde erfährt damals Hilfe, Solidarität und Gemeinschaft quer durch alle Nationen und Religionen. Das ist jetzt wieder spürbar. Ein Neuanfang in Gemeinsamkeit und Gemeinschaft, so empfinden es Besucher und Geistliche. "In deinem Licht wird neu das Leben blühen", heißt es in dem Lied "Dein Tag bricht an" des Chores Canto Vivo.

Aber auch die Verbindung zum Alten ist sichtbar in der bronzenen Christusfigur, die an Steinen aus der alten Kirche angebracht ist. Teile der Mauerreste sind hinter den großen Fenstern zu sehen. Aus einem über dem Eingang ist das Kreuz der katholischen Kirche St. Raphael sichtbar. Eine Verbindung, die mit Leben erfüllt ist.

Auch Pastorin Renate Muckelberg ist deutlich anzumerken, wie ergriffen sie ist. Beim Dank an Günter Seeber vom Bauausschuss der Gemeinde und Architekt Gerd Lauterbach kämpft sie mit den Tränen. Auch als die Besucher ihr stehend Applaus spenden.

Landesbischof Ralf Meister hat angesengte Gesangbuchseiten bis heute aufbewahrt. Für ihn sind sie das Symbol für sinnlose Zerstörung, aber auch Auferstehung. "Wir brauchen eine Heimat, hier fühlen wir den Puls Gottes besonders", sagt er. Gott stehe für Versöhnung, Hoffnung und Frieden.

Offene Tür für alle heißt es am Sonntag, 5. März, von 11 bis 14 Uhr nach dem Gottesdienst. Architekt Gerd Lauterbach führt Besucher durch die neue Kirche. Einen ökumenischen Gottesdienst zum Aschermittwoch gibt es am Mittwoch, 1. März, um 18.30 Uhr. Auch die ersten Konzerte stehen bereits fest: "Die schöne Müllerin" mit Frederik Schauhoff (Gesang) und Julia Hermanski (Klavier) am Montag, 6. März, um 18 Uhr und das Klassik-Pop-Oratorium "Maria" mit dem Chor Canto Vivo am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. März, jeweils um 18 Uhr.

Fotostrecke Garbsen: Emotionen sind bei Einweihung fast greifbar

Mehr als dreieinhalb Jahre nach einem verheerenden Großbrand hat die evangelische Willehadigemeinde in Garbsen am Sonnabend ihre Kirche wieder eingeweiht. Die alte Kirche, ein roter Klinkerbau aus dem Jahr 1969, war in der Nacht zum 30. Juli 2013 durch Brandstiftung bis auf zwei Stücke der Außenmauer komplett niedergebrannt.

28.02.2017

Vor der Nikolaus-Kopernikus-Schule hat am Freitag ein besonderer Kleinbus geparkt. Darin befindet sich das mobile Klassenzimmer. Lehrer der Berufsbildende Schulen (BBS) Burgdorf sind in der Region unterwegs, um Schülern die Themen E-Mobilität und regenerative Energien praxisnah näherzubringen.

27.02.2017

Das Literarische Terzett ist wieder da – unter einem anderen Namen. Es nennt sich jetzt „Lesestärke 3“. Der Name spielt selbstironisch mit Bedeutungen. Gemeint sein kann die Stärke, die man beim Lesen gewinnt, aber auch die abnehmende Sehstärke bei zunehmendem Alter. „Wir tragen alle drei eine Brille“, sagt Dieter Albrecht lakonisch.

24.02.2017