Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Helfer im Dienste der Fledermäuse gesucht
Umland Garbsen Nachrichten Helfer im Dienste der Fledermäuse gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 01.10.2017
Von Anke Lütjens
Auch die Fransenfledermaus hält bald Winterschlaf. Dafür müssen Helfer das Quartier von Gestrüpp befreien. Quelle: privat
Anzeige
Garbsen

Der Einsatz ist für Sonnabend, 14. Oktober, um 10 Uhr im Stadtpark vorgesehen. Dabei handelt es sich um den Rückschnitt der im Laufe des Jahres aufgeschossenen Vegetation. Mit dem Freischnitt des Quartiers wird erreicht, dass die vom Aussterben bedrohten Tiere dort ungestört und sicher im November ihren Winterschlaf halten können.

Wer bei diesem Artenschutzprojekt helfen möchte oder noch Fragen hat, wird gebeten, sich bei den Fledermausbetreuern Karsten und Dagmar Strube unter Telefon (05131) 92750 ab Sonnabend, 7. Oktober, zu melden. Mitzubringen sind Arbeitskleidung und festes Schuhwerk. Hilfreich wäre auch eine Astschere. Als Dankeschön will das Ehepaar Strube den Helfern besondere Einblicke in die Welt der Fledermäuse gewähren.  

Der Stadtteil Auf der Horst ist so bunt wie die Welt und damit auch seine Bewohner. Gerade wegen der Vielfalt leben viele Menschen gerne dort und auch wegen der guten Infrastruktur. Die bunte Vielfalt zeigte sich auch beim Meinfest auf dem Hérouville-St.-Clair-Platz.

Anke Lütjens 04.10.2017

Im Auftrag der Stadtentwässerung Garbsen werden ab Montag, 2. Oktober, Kanäle saniert. Deshalb ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Betroffen sind die Vulmahnstraße (Altgarbsen), die Straßen Am Hechtkamp, Im Rehwinkel und Robert-Hesse-Straße (Berenbostel) sowie der Planetenring (Auf der Horst).

01.10.2017

Mit einer Radtour auf der möglichen Trasse des Radschnellwegs von Hannover nach Garbsen haben der SPD-Landtagskandidat Rüdiger Kauroff aus Garbsen und Landtagsabgeordnete Thela Wernstedt aus Linden auf dessen Bedeutung für Garbsen aufmerksam gemacht.

Anke Lütjens 04.10.2017
Anzeige