Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten „Mister Trombone“ Jiggs Whigham gibt Konzert mit der Big Band
Umland Garbsen Nachrichten „Mister Trombone“ Jiggs Whigham gibt Konzert mit der Big Band
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:23 01.03.2018
Gefühlvoll und intensiv: Jiggs Whigham im Februar 2014 beim Workshop-Konzert mit der Big Band Berenbostel. Quelle: Archiv (Markus Holz)
Anzeige
Berenbostel

 Es wird Zeit für eine neue Sternstunde mit der Big Band Berenbostel (BBB): Vier Jahre lang hat der Starposaunist, Lehrer und Big-Band-Leiter Jiggs Whigham seit seinem letzten Besuch verstreichen lassen. Der Dirigent der BBC Radio Big Band gibt sich am Sonntag, 11. März, ab 17 Uhr die Ehre, sein siebtes Konzert mit den jungen Musikern vom Geschwister-Scholl-Gymnasium zu spielen. Der Vorverkauf ist eröffnet, eine rechtzeitige Reservierung ist angeraten für diesen besonderen Abend.

Whigham hat die BBB bereits sechsmal trainiert. Basis ist seine langjährige Freundschaft mit dem BBB-Gründer und -Leiter Bodo Schmidt. Seit 2007 ist der heute 74-Jährige regelmäßig in Garbsen zu Gast. Unter den Gastdirigenten Peter Herbolzheimer, Till Brönner und Lutz Krakjenski  ist Whigham der erfahrendste und zugleich nahbarste Musiker von Weltrang. Die Schüler und Ehemaligen werden das in ihrem dreitägigen Workshop mit Whigham vor dem Abschlusskonzert spüren: Er verlangt 102 Prozent, geht aber auf Augenhöhe und versteht es wie kein Zweiter, den Sound der Band so zu verändern, dass selbst die Musiker überrascht sind von ihren Endergebnissen.

Derzeit ist Whigham weltweit tätig als Solist und Dozent sowie als Dirigent der BBC Radio Big Band in England, künstlerischer Leiter des Berliner Jazz Orchesters sowie als Musikalischer Leiter des Brandenburger Landesjugendjazzorchesters und künstlerischer Leiter des Bundesjugendjazzorchesters.

Das Publikum wird den gebürtigen US-Amerikaner aus Ohio als Dirigenten und als Solisten an der Posaune erleben. Zum Programm zählen unsterbliche Werke aus mehreren Stilrichtungen und Epochen des Big-Band-Jazz. Ellingtons „Take The A-Train“ und „In A Sentimental Mood“ sind dabei, das „Cassandra“ von Dave Brubeck und der Klassiker „Harlem Nocturne“ von Earle Hagen. Sängerin Lilly Karacay ist in „Day Dream“ (Stan Kenton) und „Comes Love“ (Orchester Artie Shaw) zu hören. Whigham wird in vier Arrangements als Solist seine Posaune klingen lassen.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Ludwigstraße 4, 30826 Garbsen-Berenbostel. Der Eintritt kostet 10 Euro, Schüler und Studenten zahlen 5 Euro. Einlass ist ab 16 Uhr. Es gilt freie Platzwahl. Der Vorverkauf ist eröffnet. Karten gibt es nur im Sekretariat der Schule, telefonische Vorbestellung sind unter (05131) 462790 möglich.

Von Markus Holz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der TSV Horst setzt auf neue Konzepte, um den Verein fit für die Zukunft zu machen. TSV Horst 2020 heißt der Plan mit mehr Kooperationen, frischen Veranstaltungen, Trendsportarten und einer starken Jugendarbeit.

01.03.2018

Die Polizei in Garbsen sucht zwei Opfer eines Schlägers. Der Mann hatte am 21. Februar am Arkturhof im Stadtteil Auf der Horst zunächst ein Pärchen unvermittelt angegriffen. Zwei Zeugen wollten helfen.

26.02.2018

Das ist eine kuriose Situation: Zwischen den beiden AWO-Kindergärten in Garbsen liegen nur wenige Meter. Trotzdem können die Kinder nicht miteinander spielen, weil ihre Gelände von einer durch Zäune abgesperrten Zufahrt geteilt werden.

01.03.2018
Anzeige