Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Region ehrt Heidi Stempor, Robert Leschik und Christoph Slaby
Umland Garbsen Nachrichten Region ehrt Heidi Stempor, Robert Leschik und Christoph Slaby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 22.01.2018
Die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck (Mitte) ehrt Heidi Stempor, Robert Leschik und Christoph Slaby (fehlt). Quelle: Foto: Katrin Kutter
Seelze

 Sie betreiben Seniorentreffs, halten Vereine am Leben, setzen sich für den Naturschutz ein: Ehrenamtliche sind die Aktivposten einer Stadt. Sie sind Klimamacher, Gestalter, Bewahrer und Stützen. Solche Menschen lädt die Region einmal im Jahr zum Festakt „Ehrenamt – Engagement im Fokus“ im Haus der Region ein. Feierlich umrahmt vom Chor der Nationen hat die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck am Freitagabend 43 Ehrenamtliche gewürdigt. 

„Mit ihrem Einsatz schaffen Ehrenamtliche Werte und stärken das Miteinander. Allen, die sich in Vereinen, Initiativen, Gruppen oder als Einzelpersonen engagieren, gebührt besondere Anerkennung“, sagte Rudszuck. Aus Seelze standen Heidi Stempor, Robert Leschik und Christoph Slaby im Mittelpunkt. 

Leschik und Slaby machen Seelze international

Die MuSe-Mozarts Robert Leschik (links) und und Christoph Slaby wurden von der Region Hannover für ihre kulturelle Inspiration geehrt. Quelle: Archiv (Peter Steffen)

Robert Leschik und Christoph Slaby haben vor 18 Jahren eine Kulturmarke geschaffen: Das Musikfestival Seelze (MuSe). Im Jahr 2000 gründeten sie diese international besetzte Bühne. Neben einem ansprechenden und inspirierenden Programm ist beiden wichtig, auch die dörflichen Stadtteile Seelzes einzubeziehen. Musikalische Darbietungen an ungewöhnlichen Spielorten wie zum Beispiel unter Brücken oder Pfarrgärten sind Programm. Das Festival bietet auch jungen und unbekannten Künstlern eine Plattform. Das Konzept geht auf: Seit Jahren steigen die Besucherzahlen, die MuSe hat sich zu einem Höhepunkt im regionalen Veranstaltungskalender entwickelt und ist mittlerweile über die Grenzen der Region Hannover bekannt. 

Heidi Stempor 

Hedi Stempor (links) ist beim DRK Letter nicht wegzudenken. Quelle: HAZ

Heidi Stempor ist seit 25 Jahren Schatzmeisterin im DRK Letter. Bei jedem Blutspendetermin in Letter und Seelze packt sie mit an, ist allseits bekannt und gewinnt Blutspender mit Herz und Überzeugung. Darüberhinaus ist Heidi Stempor Diabetes-Lotsin und wirkt in der Selbsthilfegruppe Seelze mit. Außerdem hat sie sich zur Sicherheitsberaterin für Senioren in Seelze ausbilden lassen.

Von Markus Holz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Empfang der besonderen Art: 43 ehrenamtlich engagierte Menschen sind am Freitagabend von der Region für ihre Arbeit geehrt worden. Aus Garbsen waren Kristiane Seidel, Hamid Al-Iriani und Frank Holtmann dabei.

22.01.2018

Am Tag nach Orkan „Friederike“ wird das Ausmaß der Schäden erst sichtbar. An der Oberschule Berenbostel hat sich ein Teil des Dachs gelöst. In Osterwald zerstörte der Sturm den 17 Jahre alten Maibaum.

19.01.2018

Im Stadtkirchenverband Hannover werden am Sonntag, 11. März, die Kirchenvorstände neu gewählt. Dazu gehören auch die acht evangelischen Kirchengemeinden in Garbsen.

19.01.2018