Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten So sollen Garbsener Schüler die Umwelt schützen
Umland Garbsen Nachrichten So sollen Garbsener Schüler die Umwelt schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 22.02.2018
Die Schulklassen und Horte sollen sich Gedanken zum Theme Umweltschutz machen. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Garbsen

  Petitionen zum Schutz des Klimas, Baumwolltragetaschen statt Plastiktüten und kreative Müllverwertung: Die Umweltbeauftragte der Stadt Garbsen, Christina Haupt, hat sich drei Wettbewerbe ausgedacht, bei denen Klassen und Hortgruppen ihre Kreativität unter Beweis stellen können. In den nächsten Tagen erhalten Schulen und Horte Post, in denen die Teilnahmebedingungen erläutert werden.

Ideen zum Klimaschutz entwickeln

Beim Wettbewerb mit dem „Eine Petition an unser Klima“ geht es darum, Ideen zum Klimaschutz zu entwickeln. Alle eingesandten Petitionen in Form von Plakaten, Collagen oder Kurzgedichten werden an den Umweltminister des Landes Niedersachsen weitergegeben.

 Im Wettbewerb „Kein Plastik-Meer mehr“ lautet die Aufgabe, sich einen ansprechenden Spruch auszudenken, der auf einer wiederverwendbaren Baumwolltragetasche angebracht auf das Problem aufmerksam machen soll, dass die Plastikflut zunimmt. 

Nützliches aus Reifen herstellen

Handwerkliches Geschick und Ideenreichtum sind beim Wettbewerb „Altreifen clever wieder verwertet“ gefragt. Es geht darum, aus alten Reifen, die leider oft unachtsam in Gräben oder Waldstücken entsorgt werden, nützliche Gebrauchsgegenstände wie beispielsweise Blumenkübel oder Sitzmöbel zu fertigen.

 Alle interessierten Klassen und Hortgruppen können sich bis zum 29. März bei Haupt unter Telefon (0 51 31) 70 73 60 oder per E-Mail an christina.haupt@garbsen.de anmelden. Abgabetermin für die Arbeiten ist der 25. Mai. Es ist möglich, an mehreren Wettbewerben teilzunehmen.

Von Linda Tonn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Garbsen sucht noch Jugendschöffen. Sie werden für eine Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Bis zum 5. März sind Anmeldungen möglich. Die Bewerber müssen mindesten 25 Jahre alt sein.

22.02.2018

Tierische Kunst: Die Ergebnisse eines Fotoshootings mit dem Hundefotografen Christian Vieler sind am Donnerstag, 22. Februar, im Zoofachgeschäft Miezebello zu sehen. Die Gewinner bekommen ihre Preise.

22.02.2018

Um die Entwicklung von Wohnflächen in Berenbostel geht es im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung am 21. Februar. Auch das Mobilitätskonzept soll diskutiert werden. Der Wirtschaftsausschuss beschäftigt sich mit dem Thema Kitas.

22.02.2018
Anzeige