Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mehr als 2 Millionen Euro für Schulen in Garbsen
Umland Garbsen Nachrichten Mehr als 2 Millionen Euro für Schulen in Garbsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 23.02.2018
Die Schulen in Garbsen sollen mit Geld vom Bund modernisiert werden. Quelle: Gerko Naumann
Anzeige
Garbsen

 Die Stadt Garbsen kann für die Modernisierung ihrer Schulen mit mehr als 2 Millionen Euro rechnen. Das kündigte der Garbsener SPD-Landtagsabgeordnete Rüdiger Kauroff am Donnerstag an. Das Geld stammt aus dem sogenannten Kommunalen Investitionsprogramm des Bundes. Es soll unter anderem für die Sanierung und Erweiterung der Gebäude verwendet werden.

„Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer deutlich verbesserten Situation an unseren Schulen“, sagte Kauroff. Insgesamt fördert der Bund die Schulen in Deutschland mit rund 289 Millionen Euro. Der entsprechende Gesetzesentwurf muss noch im Niedersächsischen Landtag beraten werden.

Kauroff ist sich aber sicher, dass es schnell gehen wird, damit die geplanten Maßnahmen kurzfristig beantragt und zügig umgesetzt werden. Der Politiker hofft, dass „von diesen Investitionen Schüler, Lehrer und Eltern in Garbsen erheblich profitieren werden“.

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach knapp anderthalbjähriger Bauzeit ist das Stadtteilhaus Alt-Garbsen an der Beethovenstraße eingeweiht worden. Es soll ein sozialer Mittelpunkt im Stadtteil werden. Die Baukosten betrugen 6,8 Millionen Euro.

24.02.2018

Zollfahnder haben auf der Rastanlage Garbsen-Süd in einem Versteck im Kofferraum eines polnischen Autos mehr als ein Kilogramm Marihuana entdeckt. Der Stoff war offensichtlich für Berlin bestimmt.

24.02.2018

Bei der Jahresversammlung ist der Vorstand der SPD Stelingen einstimmig im Amt bestätigt worden. Die Mitglieder sprachen unter anderem über den Badepark in Berenbostel und die Große Koalition in Berlin.

22.02.2018
Anzeige