Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Stadt sucht noch Jugendschöffen
Umland Garbsen Nachrichten Die Stadt sucht noch Jugendschöffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 22.02.2018
Die Schöffen müssen mindestens 25 Jahre alt sein. Quelle: dpa (Symbolbild)
Garbsen

  Die Stadt Garbsen weist noch einmal darauf hin, dass die Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 dieses Jahr neu zu wählen sind. Gesucht werde je sieben Frauen und Männer, die am Amtsgericht Neustadt am Rübenberge und am Landgericht Hannover als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen möchten. Das Jugendschöffengericht ist ein Jugendgericht, dass über Straftaten von Jugendlichen und Heranwachsenden entscheidet.

Mindestalter von 25 Jahren

Interessierte zwischen 25 und 69 Jahren, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und in der Jugenderziehung Erfahrung haben, können bis zum 5. März ihre Bewerbung im Ordnungsamt der Stadt Garbsen abgeben.  Eine Darstellung über die Aufgaben und der Bewerbungsbogen sind auf www.garbsen.de und www.schoeffen.de zu finden. Für Rückfragen steht Björn Nalenz, Telefon (0 51 31) 70 72 47, Rede und Antwort.

Von Linda Tonn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tierische Kunst: Die Ergebnisse eines Fotoshootings mit dem Hundefotografen Christian Vieler sind am Donnerstag, 22. Februar, im Zoofachgeschäft Miezebello zu sehen. Die Gewinner bekommen ihre Preise.

22.02.2018

Um die Entwicklung von Wohnflächen in Berenbostel geht es im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung am 21. Februar. Auch das Mobilitätskonzept soll diskutiert werden. Der Wirtschaftsausschuss beschäftigt sich mit dem Thema Kitas.

22.02.2018

 600.000 Kilometer sollen in diesem Jahr beim Stadtradeln in Garbsen zusammenkommen. Dieses Ziel hat Garbsens Umweltbeauftragte Christina Haupt ausgegeben. Vom 27. Mai bis 16. Juni zählen wieder alle Kilometer zur Schule, zur Arbeit, im Urlaub und in der Freizeit.

22.02.2018