Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Einbrecher erbeuten vier Flaschen Bier
Umland Garbsen Nachrichten Einbrecher erbeuten vier Flaschen Bier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 21.01.2018
Die Beute eines Einbruchs in Berenbostel: Vier Flaschen Bier. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Berenbostel/Schloß Ricklingen

 Der Tennisverein Berenbostel ist in der Nacht zu Freitag Opfer von Einbrechern geworden. Gegen 1 Uhr hebelten Unbekannte nach Angaben der Polizei ein Fenster zum Tennisheim an der Straße Im Fuchsfeld auf, gestohlen wurde zunächst offenbar nichts. Doch die Täter kamen noch in der gleichen Nacht zurück, dieses Mal gelangten sie in die Tennishalle – und erneut in das Tennisheim, wo sie fündig wurden. „Offensichtlich waren die Tätigkeiten so anstrengend, dass die Täter ihren Durst löschen wollen“, teilt die Polizei mit, denn: Sie stahlen genau vier Flaschen Bier.

Einbrecher stehlen Schmuck aus Wohnhaus 

Vermutlich deutlich wertvoller war die Beute eines zweiten Einbruchs am Sonnabend in Schloß Ricklingen. Zwischen 16 und 20 Uhr hebelten Täter dort das Fenster eines Wohnhauses an der Steinfeldstraße auf. Sie durchsuchten die Räume und fanden unter anderem Schmuck. Den genauen Wert kann die Polizei noch nicht beziffern.

In beiden Fällen sind die Ermittler auf die Hilfe von Zeugen angewiesen. Die melden sich unter Telefon (05131) 7014515.

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er ist Merkel, Schulz und die Queen: Mit seinem ganz speziellen Jahresrückblick „Das war’s mit Stars“ hat Parodist und Komiker Jörg Knör das Publikum im ausverkauften IGS-Forum zum Lachen gebracht.

20.01.2018

Die Feuerwehr Meyenfeld hat am Sonnabend offenbar einen Brand in einer Wohnung verhindert. Die Bewohner hatten Essen auf dem Herd vergessen, das anbrannte und so zu einer starken Rauchentwicklung führte.

20.01.2018

Ein Empfang der besonderen Art: 43 ehrenamtlich engagierte Menschen sind am Freitagabend von der Region für ihre Arbeit geehrt worden. Aus Seelze  waren Heidi Stempor, Robert Leschik und Christoph Slaby auf der Bühne.

22.01.2018
Anzeige