Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tier der Woche Jacko humpelt ein wenig
Umland Garbsen Nachrichten Tier der Woche Jacko humpelt ein wenig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 29.03.2018
Tier der Woche Jacko wurde in Großenheidorn gefunden. Quelle: privat
Klein Heidorn

 Jacko wurde auf einem Feld in Großenheidorn gefunden. Er ist gechippt, aber nicht registriert und trug bei seinem Auffinden ein rotes Halsband.  Die Tierschützer vermuten, dass Jacko irgendwo als Hofhund gelebt hat. Im Tierheim Wunstorf wartet das etwa drei bis fünf Jahre alt Tier seit 20. März auf seine Besitzer. Sollten diese sich nicht melden, suchen die Tierheim-Mitarbeiter eine neue Familie, die sich liebevoll um den  Rüden kümmert.

Tier der Woche Jacko wurde in Großenheidorn gefunden. Quelle: privat

Jacko ist agil, aufmerksam und sehr menschenbezogen. Ob er sich mit anderen Hunden versteht, ist noch unklar. Auffällig ist, dass ihm an der linken Pfote Zehen fehlen und sein Bein ein wenig verkrüppelt ist, was ihn nicht wirklich behindert. Aus diesem Grund humpelt er auch. Seine Pfleger nehmen an, dass es sich um eine alte Verletzung handelt. Wenn sich Jackos Halter nicht melden, soll er zur Klärung geröntgt werden. 

Hinweise zu Jacko nehmen die Mitarbeiter des Wunstorfer Tierheims gerne entgegen. Fragen zum Tier der Woche beantworten sie unter Telefon (05031) 68555 gerne. 

Von Christiane Wortmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Ostersonnabend, 31. März, brennen in den Garbsener Ortsteilen wieder die Osterfeuer. Ausnahme ist Heitlingen, wo das Feuer erst am Sonntag entfacht wird. Gefeiert wird aber überall.

26.03.2018

In den Osterferien hat die Stadt Garbsen beim Brandschutz im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Berenbostel wie angekündigt nachgerüstet. Neue Türen und ein Rauchabzug kosten rund 68.000 Euro.

29.03.2018

Beim Projekt KidsSpot haben 25 Kinder Spielplätze in Horst und Meyenfeld getestet und bewertet. Ihr Fazit: Es gibt viele gepflegte Flächen mit spannenden Spielgeräten, aber auch einiges zu verbessern.

28.03.2018