Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
In diese Lesetaschen passen viele Abenteuer

Garbsen In diese Lesetaschen passen viele Abenteuer

Der Verein Leselust verteilt auch in diesem Jahr Lesetaschen an alle Garbsener Grundschüler. Den Auftakt machte die Klasse 1a aus Osterwald. Die Ehrenamtlichen beteiligen sich auch am Kulturzelt der Region auf dem Rathausplatz - mit dem Projekt "Lauschaktion".

Voriger Artikel
Elegante Kraftpakete in Schloß Ricklingen
Nächster Artikel
Loch im Rathausdach wird gestopft

Helga Kiefeld und Dieter Albrecht vom Verein Leselust verteilen die Lesetaschen an die Klasse 1a der Grundschule Osterwald.

Quelle: Jutta Grätz

Garbsen-Mitte. Den eigenen Eltern und Geschwistern vorlesen können, auch mal selbst eine Gutenacht-Geschichte lesen - die Kinder der Klasse 1a der Grundschule Osterwald wissen ganz genau, warum sie gern lesen lernen möchten.

Die ersten Buchstaben des Alphabets haben sie schon gelernt - am Mittwoch haben sie als erste Klasse in diesem Jahr in der Stadtbibliothek ihre Lesetaschen erhalten, gefüllt mit dem Buch "Die lustigsten Schulgeschichten". Außerdem enthält die Tasche viele Informationen rund um das Lesen und die Stadtbibliothek sowie einen Gutschein für eine Lesekarte.

Bei ihrem einstündigen Besuch mit Klassenlehrerin Nadine Handke und Schulleiterin Maria Hillermann erkundeten die Erstklässler die Bibliothek, sangen - sehr textsicher - beide Strophen der Lesehymne und hörten gespannt der Geschichte über die "Pippilothek" zu. "In den Büchern der Stadtbibliothek steckt viel Fantasie für viele Abenteuer", sagte Bibliotheksmitarbeiterin Sigrid Fährmann-Tubbe, die das Programm gestaltete.

Der Verein Leselust organisiert die Aktion bereits zum elften Mal. Mehr als 500 Taschen haben die Ehrenamtlichen des Vereins gepackt, nun werden sie an alle Garbsener Erstklässler und auch die der Grundschule Marienwerder bei ihren Besuchen in der Stadtbibliothek überreicht. "Ich finde das Engagement der Ehrenamtlichen richtig klasse", sagte Bürgermeister Christian Grahl.

"Lauschaktion" im Kulturzelt

Der Förderkreis Leselust  beteiligt sich mit dem Projekt "Lauschaktion" am Sonntag, 10. September, 14 bis 17 Uhr, am  Kulturzelt auf dem Rathausplatz. "Wir wollen mit unseren  Vorleseaktionen ein starkes Zeichen für das Vorlesen an allen Orten setzen", sagt der Leselust-Vorsitzende Dieter Albrecht. Geplant sind drei unterschiedliche Vorstellungen von jeweils 15 Minuten Dauer. Im Mittelpunkt aller drei Darbietungen stehen humorvolle, satirische und skurrile Texte.

Jördis Coldewey, Heiner Schädel und Dieter Albrecht, die drei bekanntesten Vorleser der Leselust, bestreiten als Terzett "Lesestärke 3" ab 16.30 Uhr die Abschlussvorstellung im Lesezelt. Sie präsentieren Auszügen aus ihrem Programm "Ein tierisches Vergnügen".

doc6wkxg21583d1f255i4ts

Fotostrecke Garbsen: In diese Lesetaschen passen viele Abenteuer

Zur Bildergalerie

Von Jutta Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Lebensart-Garbsen

Viele interessante Informationen, Adressen und Unternehmen aus Hannovers Nachbarort finden Sie im innovativen Netzwerk "Lebensart Garbsen". mehr