Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Im Hochhaus gezündelt: Polizei ermittelt gegen 13-Jährigen
Umland Garbsen Nachrichten Im Hochhaus gezündelt: Polizei ermittelt gegen 13-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 26.03.2018
Ein 13-Jähriger soll einen Stapel Papier in einem Hochhaus in Berenbostel angezündet haben. Quelle: Armin Weigel/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Berenbostel

 Am späten Sonntagabend ist in einem Hochhaus an der Wilhelm-Reime-Straße in Berenbostel ein Stapel Zeitungen in Brand geraten. Weil der Verdacht der Brandstiftung bestand, wurde der Kriminaldauerdienst der Polizei in Hannover hinzugezogen. Die Experten ermitteln nun gegen einen 13-Jährigen, der das Feuer gelegt haben soll.

Wie die Beamten auf den Jugendlichen gestoßen sind, wollte ein Sprecher der Polizei in Hannover nicht sagen. Obwohl dieser noch nicht strafmündig ist, werde gegen ihn wegen der versuchten Sachbeschädigung ermittelt. Der Junge wurde seiner Mutter übergeben. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt, auch am Gebäude entstand kein Schaden.

Das sei auch dem schnellen Handeln der Anwohner zu verdanken, sagte Ingo Reckziegel, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Berenbostel. Die wurde gegen 22.15 Uhr alarmiert und rückte mit der Drehleiter an. Als die Helfer ankamen, hatten Zeugen schon einen Großteil des brennenden Papiers ins Freie gebracht. „Wir haben dann noch einen Eimer Wasser darüber geschüttet und das Treppenhaus gelüftet“, sagte Reckziegel.

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hortkinder und die angehenden Schulkinder der Kita Schloß Ricklingen haben sich mit den Sternen beschäftigt. Im Schulplanetarium bekamen sie einen Eindruck von Sternbildern und Planeten.

29.03.2018

Tier der Woche Jacko wurde in Großenheidorn im Feld gefunden. Der Rüde hat an der linken Pfote eine alte Verletzung, die ihn kaum behindert. Wenn sich niemand meldet, soll er eine neue Familie bekommen.  

29.03.2018

Am Ostersonnabend, 31. März, brennen in den Garbsener Ortsteilen wieder die Osterfeuer. Ausnahme ist Heitlingen, wo das Feuer erst am Sonntag entfacht wird. Gefeiert wird aber überall.

26.03.2018
Anzeige