Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen So schön war die Sportlerehrung 2019 in Garbsen
Umland Garbsen So schön war die Sportlerehrung 2019 in Garbsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 28.03.2019
Sie sind Garbsens Mannschaften des Jahres: die 1. Herren-Mannschaft im Tennis des TSV Havelse (von links), die Tänzer von "BeYoutiful" und die "Crazy Crocodile Company". Quelle: Jutta Grätz
Auf der Horst

Für ihre Sportler rollt die Stadt Garbsen den roten Teppich aus – zumindest einen kleinen. Mehr als 50 Sportler erklommen am Montagabend die sechs rotbeleuchteten Stufen zur Bühne in der Aula am Planetenring, um bei der Sportlerehrung 2019 eine Auszeichnung für ihre Leistungen entgegen zu nehmen. Moderiert wurde die rund zweistündige Show von Christoph Dannowski. Der Abend galt den Menschen, die sich in Garbsener Vereinen engagieren und in verschiedenen Sportarten herausragende Leistungen erzielt haben, darunter Siege bei Landes-, Bundes- und internationalen Meisterschaften. 136 Sportler in 14 Sportarten waren nominiert, eine Jury aus Politik und Sportvereinen hat die Sieger ausgewählt. Das Showprogramm zwischen den Ehrungsblöcken gestalteten die Opernsängerin Sophia Revilla und die Jazzdance-Formation „Echos“ des TK Hannover.

Mit einer Gala hat die Stadt Garbsen am Montagabend ihre besten Sportler geehrt. 136 Sportler in 14 Sportarten waren nominiert, eine Jury aus Politik und Sportvereinen hat die Sieger ausgewählt.

„Ohne die vielen Ehrenamtlichen in den Vereine gäbe es all die Spitzensportler nicht“, sagte Bürgermeister Christian Grahl und bat drei Personen auf die Bühne, die sich besonders um den Vereinssport verdient machen: Sandra Rösemeier hat beim Schützenverein Berenbostel die Jugendarbeit ausgebaut, Holger Wittber ist beim TSV Havelse seit vielen Jahren für die Verwaltung der Fußballabteilung zuständig, der 78-jährige Horst Furmann ist seit 1974 Mitglied im Schachverein Berenbostel und seit 2006 dessen erster Vorsitzender.

Sportliche Paten übergeben Preise

„Wir schlagen heute auch eine Brücke vom Spitzensport zum Breitensport“, so Dannowski, der als prominente Paten für die geehrten Jugendsportler Radsportler Jonas Bokeloh, Fußballerin Anna-Lena Füllkrug und Ruderin Marie-Catherine Arnold mitgebracht hatte. „Wenn es rasant wird, ist er in seinem Rollstuhl nicht zu schlagen“, wurde der diesjährigen Jugendsportler des Jahres angekündigt. Ausgezeichnet für seine Erfolge als Para-Leichtathlet wurde Florian Wehmeier (FfR Frielingen). Jugendsportlerin des Jahres ist die elfjährige Madeleine Brauer, Tänzerin im Disco Dance. Ebenfalls tanzbegeistert ist die diesjährige Jugend-Mannschaft des Jahres, bestehend aus Ann Hüper und Liv Köwing vom Tanzcentrum Kressler.

Eng wurde es bei der Auszeichnung der Mannschaften des Jahres: „Hier gilt Tennis meets Tanzen“, sagte Dannowski, denn den ersten Platz erreichten die Tänzerinnen von „Be Youtiful“ des Garbsener SC. Platz zwei ging an die Formation „Crazy Crocodile Company“ des Tanzcentrums Kressler. Auf Platz drei landete die 1. Herren-Mannschaften im Tennis des TSV Havelse. Den Preis des Bürgermeisters, der in diesem Jahr bereits zum vierten Mal vergeben wurde, geht an die Leiter und Gründer des Tanzcentrums Kressler – Martina und Jens Kressler. Es seien zwei besondere Preisträger, sagte Laudator Grahl. „Sie verbinden durch den Sport mehrere tausend Menschen nicht nur in Garbsen“, so der Bürgermeister. Das Ehepaar sei ein großartiger Botschafter der Stadt.

Einzig der Sportler des Jahres, Lars Pfeifer, konnte seinen Preis an diesem Abend nicht persönlich entgegen nehmen. Der Triathlet und Studentenweltmeister absolviert gerade ein Höhentraining in Colorado Springs.

Quelle: Jutta Grätz

Martina und Jens Kressler bewegen Garbsen

Martina und Jens Kressler rollen als Gastgeber den Teppich für internationale und nationale Meisterschaften aus. Viele ihrer Formationen starten sehr erfolgreich bei Wettkämpfen in ganz Europa. Dieses Engagement hat die Stadt mit dem Bürgermeisterpreis gewürdigt. Seit mehr als 20 Jahren stehen die beiden für Tanzen in allen Facetten, für Leidenschaft und Leistungssport. „Mit diesem Titel haben wir überhaupt nicht gerechnet“, sagte Martina Kressler nach der Ehrung. „Wir sind ja kein Verein.“ Beide freuten riesig über die Anerkennung. „Wir wollen die Menschen bewegen“, betonte sie, „unabhängig vom Alter und Status, in der Freizeit und für den Wettbewerb.“ Der Titel gehöre nicht nur ihnen beiden, sondern einem großen Team. Ihr Preis, gestaltet vom Garbsener Künstler Oliver Pohl, wird daher im Tanzcentrum stehen, bei den anderen Pokalen. jgz

Garbsens Sportlerin des Jahres: Janina Hintzke. Quelle: Jutta Grätz

Schwimmerin Janina Hintzke beweist starke Nerven

Sie hat bewiesen, dass sie Koordination, Kraft und Ausdauer hat – und gute Nerven: Die Schwimmerin Janina Hintzke ist Deutsche Meisterin in der Disziplin 50 Meter Schmetterling. Zudem ist die Garbsens Sportlerin des Jahres. „Yoga, Pilates, was ist dein Rezept?“, fragte Moderator Dannowski die Athletin vom Schwimmverein Garbsen. „Ich habe ein Kind“, konterte die 33-Jährige. „Das ist der Grund, warum ich aktuell weniger trainieren kann“, sagte sie. „Umso überraschter bin ich von dem Titel.“ jgz

Garbsens Jugendsportler des Jahres ist Florian Wehmeier, hier mit Trainer Heinz Mohry. Quelle: Jutta Grätz

Florian Wehmeiers Ziel sind die Paralympics

Wie kann ich noch schneller werden? Diese Frage treibt Florian Wehmeier, den Jugendsportler des Jahres, an. Der Zwölfjährige aus Frielingen wurde 2018 Deutscher Meister über 75 Meter und 800 Meter bei den Rollstuhlfahrern – im Berliner Olympiastadion vor Zehntausenden Zuschauern. Zweimal wöchentlich tauscht er seinen Rollstuhl mit einem Rennrollstuhl und trainiert im Bundesleistungszentrum in Hannover. Immer mit dabei: sein Trainer Heinz Mohry vom Förderverein für Rehabilitation. Der Frielinger Verein betreut die Para-Leichtathletikgruppe, zu der Florian gehört, als Partnerverein Leistungssport. „Ich war extrem aufgeregt, als ich zur Ehrung auf die Bühne gerufen wurde“, sagt der Siebtklässler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. „Aber jetzt bin ich auch ein bisschen stolz.“ Sein großes Ziel: die Paralympics im Jahr 2024 in Paris. jgz

Alle Geehrten, alle Platzierungen im Überblick

Das sind die ausgezeichneten Sportler des Jahres 2019 in Garbsen:

Jugend-Sportlerin des Jahres: Madeleine Brauer (11), Disco Dance, Garbsener SC.

Jugend-Sportler des Jahres: Florian Wehmeier (12), Para-Leichtathletik, Förderverein für Rehabilitation Frielingen.

Jugend-Mannschaft des Jahres: Ann Hüper und Liv Köwing, Duo Disco Dance, Tanzcentrum Kressler.

Sportlerin des Jahres: Platz 1: Janina Hintzke, Schwimmverein Garbsen. Platz 2: Heike Wehrmann, Schützenverein Frielingen. Platz 3: Jessica Kotzur (3), Tanzcentrum Kressler.

Sportler des Jahres: Platz 1: Lars Pfeifer, Schwimmverein Garbsen. Platz 2: Lennart Mesecke, LG Nord Berlin. Platz 3: Malte Büttner, Garbsener SC.

Mannschaft des Jahres: Platz 1: Be Youtiful, Disco Dance Small Group, Garbsener SC, mit Marina Wellmann, Adriana Kahl, Madeleine Gerlach, Lara Voigt, Rabea Hundertmark, Lisa Höppner, Sina Raffert und Kim Raffert. Platz 2: Crazy Crocodile Company, Tanzcentrum Kressler, Disco Dance Formation mit Lea Schwarz, Celine Prey, Annika Schulz, Nathalie Najdis, Carolin Kobialka, Celina Bovenschen, Celine Sobotta, Isabell Denner, Jenny May, Joana Phillip, Emma Krenz, Jolin Handtke, Jurika Thannheiser, Tara Langrehr, Franziska Wünsche, Anna Tschirner, Laura Schröder, Leanne Herrmann, Friederike Wünsche, Franziska Hölterschinken, Daphne Wielecki, Anna Seidenstücker, Florian Cramer und Saskia Struß. Platz 3: 1. Tennis Herren-Mannschaft TSV Havelse mit Torben Otto, Frederik Gelbrich, Philip Tasche, Thorge Schulz, Christian Oberwemmer, Julian Schneider, Dennis Diebel, Christioph Imdahl, Ferdinand Gelbrich und Tim Fleißig.

Preis des Bürgermeisters: Martina und Jens Kressler, Tanzcentrum Kressler.

Von Linda Tonn und Jutta Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

20 junge Feuerwehrleute aus den verschiedenen Ortsfeuerwehren absolvieren derzeit ihre Truppmann-Ausbildung bei der Feuerwehr Garbsen. In Theorie und Praxis lernen sie die Arbeit bei der Feuerwehr kennen.

25.03.2019

Der Frühling kommt – höchste Zeit den Kleiderschrank auszumisten. Ob Kindersachen, Spielzeug oder Kleidung für Erwachsene: Viele Flohmärkte bieten im März Gelegenheit zum Kaufen und Verkaufen.

25.03.2019

Netzbetreiber Tennet hat die Pläne für die Westvariante der Stromtrasse Südlink bei der Bundesnetzagentur eingereicht. Die Garbsener Steuerungsgruppe Südlink bündelt Kritikpunkte, Initiativen und Protestaktionen.

25.03.2019