Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden White Horse Theatre erfreut die Grundschulkinder
Umland Gehrden White Horse Theatre erfreut die Grundschulkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.02.2019
Katie Jeromson spielt den Firebird. Quelle: Stephan Hartung
Gehrden

Am Ende mussten sie sogar Autogramme geben – immer ein gutes Zeichen, dass das Publikum offenbar zufrieden war. Katie Jeromson und Tom Gordon signierten kleine Zettel, die ihnen die Viertklässler der Grundschule Am Castrum entgegen streckten. In den 45 Minuten zuvor hatte Jeromson und Gordon das Stück „The Firebird“ aufgeführt. Die beiden Künstler waren in Gehrden zu Gast mit dem White Horse Theatre – ein pädagogisches Tourneetheater mit Sitz im westfälischen Soest, das komplett englischsprachige Stücke an deutschen Schulen aufführt.

In der Grundschule Am Castrum übernahm der entsprechende Förderverein die Kosten für den Besuch der Theaterspieler, die somit auch gleich zwei Aufführungen boten: Vormittags stand das Stück „The mice in the clock“ für die Klassen des dritten Jahrgangs auf dem Programm, mittags unterhielt dann der Firebird die Schüler des vierten Jahrgangs.

Das Stück handelt von der Prinzessin Zarevna und Prinz Ivan. Die Prinzessin ist gefangen im Garten eines bösen Zauberers, der ein Gefängnis mit gläsernen Mauern errichtet hat. Helfen kann jetzt nur die magische Feder des Feuervogels, die der Prinz zuvor von dem Tier geschenkt bekommen hat. Schließlich entkommen Zarevna und Ivan, sie leben glücklich bis an ihr Lebensende.

Das White Horse Theatre war in der Grundschule Am Castrum in Gehrden zu Gast. Quelle: Stephan Hartung

Die beiden Schauspieler, die aus England kommen und entsprechend muttersprachlich aufgewachsen sind, passen in dem Stück den Wortschatz an das Niveau von Viertklässlern an. Öfters halten sie inne und sprechen Sätze mit den Schülern gemeinsam. „The jacket is green“ oder „The shoes are blue“ sind nur Beispiele. Englisch-Unterricht also mal spielerisch mit einem Theaterstück – auch in pädagogischer Hinsicht machte das Sinn. „Das Stück war toll. Im Unterricht machen wir auch viel mit spielerischen Elementen. Da lesen wir natürlich noch keine Bücher“, sagt Beate Delis, Klassenlehrerin der 4b.

Das White Horse Theatre war in der Grundschule Am Castrum in Gehrden zu Gast. Quelle: Stephan Hartung

Auch bei ihren Schülern fand „The Firebird“ Anklang. „Mir hat das Stück gefallen. Zwar habe ich nicht alles verstanden – aber dann habe ich einfach mit meinen Freundinnen überlegt, was das Wort heißen kann“, sagt Marla. Einen kleinen Vorteil hatte da schon Becky, denn ihr Vater ist Engländer, mit ihm ist die Unterhaltung daheim „very british“. „Ich habe alles verstanden. Die Schauspieler waren außerdem sehr nett“, sagt sie.

Von Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem sogenannten Truppmann-Lehrgang hat für 32 junge Leute und Quereinsteiger aus Wennigsen und Gehrden die Ausbildung bei der Feuerwehr begonnen. Die Frauenquote ist erfreulich hoch.

13.02.2019

Am Wochenende suchen Werkzeugdiebe Empelde, Ronnenberg und Gehrden heim. An vier Transportern machen sie sich zu schaffen, dreimal haben sie dabei Erfolg.

17.02.2019

In Redderse stand im Ortsrat das Thema Windkraft im Mittelpunkt. Eine Bürgerinitiative informierte das Gremium und die zahlreichen Zuhörer über das geplante Projekt zwischen Deister und Gehrdener Berg.

12.02.2019