Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Polizei sucht Unfallzeugen
Umland Gehrden Polizei sucht Unfallzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 21.12.2018
Symbolbild Quelle: Carsten Rehder
Gehrden

Eine ungewöhnliche Entfernung vom Unfallort hat die Polizei am Montag nach einem Zusammenstoß auf dem Stadtweg stadtauswärts kurz vor dem Kreisel festgestellt. Der 79-jährige Verursacher war gegen 17 Uhr mit seinem Pkw aus bislang unbekannter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Wagen aufgefahren. Hierbei lösten die Airbags im Fahrzeug des Unfallfahrers aus. Sowohl er, als auch drei mit fahrenden Kinder wurden hierbei leicht verletzt. Als sich der Verursacher um den anderen Beteiligten kümmern wollte, musste er feststellen, dass sich dieser in der Zwischenzeit weitergefahren war.

Zu dem zweiten am Unfall beteiligten Fahrzeug ist der Polizei bislang nur bekannt, dass es sich um einen hellen Pkw handelt. Nach dem Unfall müsste es, nach Einschätzung der Beamten, am Heck recht deutliche, frische Beschädigungen aufweisen. Allein dem Verursacher entstand ein Sachschaden von geschätzten 13.000 Euro. Alle Verletzten konnten nach einer ambulanten Behandlung wieder nach Hause entlassen werden.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Zusammenstoßes. Hinweise werden unter Telefon (05108) 4410 oder (05109) 517115 entgegen genommen.

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim traditionellen Weihnachtsstammtisch hat sich der Kirchenkreis Ronnenberg bei den jugendlichen Gruppenleitern für ihr ehrenamtliches Engagement in diesem Jahr bedankt.

18.12.2018

Das Autohaus Guder spielt in Sachen Umweltschutz einer Vorreiterrolle in der Region Hannover: Bereits seit 26 Jahren erhält das Unternehmen aus Gehrden von der Dekra das entsprechende Zertifikat.

18.12.2018

Der ehemalige Drogenabhängige Wolfgang Kiehl hat in Gehrden vor Schülern der Oberschule über die Gefahr von Drogen gesprochen. Der ehemalige Rugby-Nationalspieler ist seit mehr als 12 Jahren „clean“.

21.12.2018