Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Weltklassik am Klavier mit Pianistin Yu Mi Lee
Umland Gehrden Weltklassik am Klavier mit Pianistin Yu Mi Lee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 08.07.2018
Yu Mi Lee spielt Werke aus Osteuropa. Quelle: privat
Anzeige
Gehrden

Ein „Feuerwerk der Gefühle“ versprechen die Veranstalter, wenn am Sonntag, 15. Juli, die Pianistin Yu Mi Lee bei der Reihe "Weltklassik am Klavier - Aus vollem Herzen: virtuose Melodien!" auftritt. Ab 17.15 Uhr präsentiert die Musikerin im Bürgersaal des Rathauses Gehrden, Kirchstraße 1-3, Werke von Tschaikowsky, Rachmaninow, Chopin und Liszt.

Die koreanische Pianistin Yu Mi Lee ist dafür bekannt, mit ihren Programmen das Publikum auf musikalische Reisen in verschiedene Regionen der Welt zu entführen. In diesem Jahr geht es nach Osteuropa, wo sich lyrische, manchmal melancholische und ab und an tänzerische Volkskunst mit konzertantem Virtuosentum verbindet.

"Die Musik ist der Spiegel der Seele und meine Interpretationen leben von der tiefen Seelenverwandtschaft zu den einzelnen Werken", sagt Yu Mi Leeselbst über ihre Musik. Die Musikerin schloss an der Hochschule für Musik in Hannover ihr Konzertexamen ab und gewann schon während der Studienzeit viele Preise und Auszeichnungen. Lee konzertiert inzwischen weltweit als Solistin und mit Orchester. Im Jahr 2015 wurde sie in die USA eingeladen, um dort bei der 125-jährigen Jubiläumszeremonie der amerikanischen Nationalflagge vor dem Upper House Ohio ein Gastspiel zu geben. Außerdem trat sie in Rumänien bei dem Jubiläumskonzert anlässlich der 25 Jahre währenden Beziehungen zwischen Korea und Rumänien auf.

In Gehrden wird sie unter anderem Tschaikowskys Dumka mit dem Titel "Scéne rustique russe" spielen. Dumka bezeichnet eine Gattung von Volksliedern. Während des 19. Jahrhunderts begannen slawische Komponisten damit, die Dumka als eine klassische Form für kleine lyrische Kompositionen zu nutzen. Außerdem stehen Rachmaninows "Six moments musicaux" auf dem Programm. Besucher können sich außerdem auf die „Fantasie“ von Chopin freuen. Und auch die ungarischen Rhapsodien von Liszt, die auf Volksthemen basieren, werden präsentiert.

Der Eintritt zum Konzert am Sonntag, 15. Juli, um 17:15 Uhr im Bürgersaal kostet 18 Euro. Studenten zahlen 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Platzreservierungen sind telefonisch unter (0211) 936 5090 und per E-Mail an info@weltklassik.de möglich. Weitere Informationen gibt es online auf weltklassik.de.

Von Lisa Malecha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Künstlerin Rita Taticek experimentiert mit neuen Techniken und stellt ihre Bilder im Klinikum Robert Koch aus. Die Bilder sind noch bis zum 31. August in Gehrden zu sehen.

11.07.2018

Das gute Wetter im Frühsommer bescherte dem Delfi-Bad den besten Saisonbeginn seit Jahren. Die Hoffnungen auf einen heißen Sommer haben sich nach der schlechten letzten Saison damit bisher erfüllt.

08.07.2018

Der erste Wikingerschach-König aus Gehrden wurde gefeiert. Der zwölfjährige Yannick hat seine Mitstreiter in spannenden Kubb-Spielen besiegt und freut sich über den einzigartigen Titel.

06.07.2018
Anzeige