Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Kindergarten eröffnet im Nachbarhaus neue Gruppe
Umland Gehrden Kindergarten eröffnet im Nachbarhaus neue Gruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 07.01.2019
Die Leiterin Anne Ersfeld präsentiert stolz das Haus auf dem Nachbargrundstück. Quelle: Ingo Rodriguez
Holtensen

Sinnvolle Nachnutzung für ein altes Zweifamilienhaus an der Bundesstraße 217: Der Heilpädagogische Kindergarten in Holtensen wird vermutlich bereits im Mai in einem Haus auf dem Nachbargrundstück eine zusätzliche Betreuungsgruppe eröffnen und deshalb sechs neue Kinder aufnehmen. Die Gemeinnützige Gesellschaft für paritätische Sozialarbeit Hannover (GGPS) hat als Träger der Kindertagesstätte das benachbarte Grundstück mit Gebäude erworben, um den Komplex nach einem erforderlichen Umbau mit bisherigen Kindergarten an der Straße Katzenhagen zu einem großen Gesamtensemble zu verbinden.

Die Trägergesellschaft hat das Haus auf dem Nachbargrundstück (rechts) erworben, um dort eine weitere Gruppe zu eröffnen. Die Grundstücke sollen miteinander zu einem großen Gesamtkomplex verbunden werden. Quelle: Ingo Rodriguez

Diese willkommene Erweiterungsmöglichkeit ist nach Angaben der Kindergartenleiterin Anne Ersfeld jedoch nur einem glücklichen Zufall zu verdanken. „Ich hatte vor einem Jahr beim Neujahrsgespräch berichtet, dass möglicherweise bei uns am Katzenhagen angebaut wird, weil wir erweitern wollen“, sagt Ersfeld. Daraufhin habe sich kurze Zeit später bei ihr der Nachbar gemeldet und das Haus mit Grundstück angeboten. „Er wollte offenbar sowieso verkaufen, da kam unser Erweiterungswunsch gerade rechtzeitig“, sagt Ersfeld. Diese Gelegenheit ließ sich die Trägergesellschaft nicht entgegen. Seit Januar ist die Immobilie nun in ihren Besitz. „Das Gebäude ist bereits leer. Jetzt beginnen die Sanierung und der Umbau“, sagt Ersfeld. Nach ihren Angaben sollen beim Umbau auch vor dem neuen Gebäude zusätzliche Parkplätze angelegt werden. Zudem sollen Freigelände und Haus künftig den besonderen Anforderungen der zu betreuenden Kinder genügen.

Der Heilpädagogische Kindergarten gehört zum Paritätischen Kinderzentrum Wennigsen. Dies ist eine spezielle Fördereinrichtung für Kinder unter drei Jahren und Kindergartenkinder mit unterschiedlichen Entwicklungsverzögerungen, -störungen und Auffälligkeiten bis hin zu geistigen Behinderungen. Auch der Sprachheilkindergarten und der Regelkindergarten in Degersen gehören dazu. Das Einzugsgebiet des Kinderzentrums umfasst die gesamte südliche Region Hannover.

„Wenn wir am 29. Juni unser Sommerfest feiern, können wir das bestimmt mit einem Festakt für das neue Haus verbinden“, sagt Ersfeld. Ende Mai wollte sie eigentlich in den Ruhestand gehen. „Nun werde ich wohl noch bis zum Sommer bleiben und meine Nachfolge einarbeiten“, sagt die langjährige Kita-Leiterin. Einen kleinen Festakt wird es im Heilpädagogischen Kindergarten laut Ersfeld aber auch schon am 10. Mai schon geben. „Dann feiert die frühere Elterninitiative, die das Kinderzentrum einst gegründet hatte, ihr 50-jähriges Bestehen“, sagt die Leiterin. Aus der Initiative ging 1969 der Verein Lebenshilfe für geistig und körperlich behinderte Kinder Ronnenberg und Umgebung hervor. 1970 zog der Verein in die ehemalige Holtenser Grundschule am Katzenhagen ein. 1998 schließlich kaufte die neue Trägergesellschaft das Gebäude, ließ es umbauen und sanieren. Inzwischen werden dort laut Ersfeld – ohne die bevorstehende Erweiterung – 45 Kinder in sieben heilpädagogischen Gruppen von 18 Mitarbeitern betreut.

Seit fast 50 Jahren ist in der alten Grundschule am Katzenhagen der Heilpädagogische Kindergarten untergebracht. Quelle: Ingo Rodriguez

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schwimmsparte des SV Gehrden und die DLRG-Ortsgruppe leiden unter der seit Juli andauernden Schließung des Hallenbades in Gehrden.

07.01.2019

Gehrdens Bürgermeister Cord Mittendorf betont beim Neujahrskonzert den Wert des Ehrenamtes. in seiner 30-minütigen Rede zieht er Bilanz und wagt einen Ausblick auf bevorstehende Aufgaben.

09.01.2019

Die Ortsfeuerwehr Leveste will möglichst schon im kommenden Spätsommer in ihren Neubau an der Gehrdener Straße ziehen. Das hat Ortsbrandmeister Christian Stegen in der Jahresversammlung angekündigt.

06.01.2019