Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten „Wimadimu“ begeistert mit Abschlusskonzert
Umland Gehrden Nachrichten „Wimadimu“ begeistert mit Abschlusskonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.06.2018
Die Kita Langes Feld sing Lieder, bunt verkleidet als Vögel, Quelle: Elena Everding
Anzeige
Gehrden

Zwei Grundschulen, vier Kindergärten und 120 Jungen und Mädchen – sie alle wirkten beim Abschlusskonzert des Projekts „Wir machen die Musik“ kurz „Wimadimu“ der Calenberger Musikschule mit. In der Festhalle Am Castrum zeigten Schüler der Grundschulen Am Langen Feld, Am Castrum sowie die Kindergärten Langes Feld, Am Castrum und Leveste I und II ein buntes Programm zum Thema „Waldzauber“.

Die Kinder begrüßten die brechend volle Festhalle mit dem gemeinsamen Lied „Simsalasing“ unter Leitung der Musikschullehrerin Isabel Pritsch. Nachdem auch Musikschulleiter Alfons Schleinschock die Gäste willkommen hieß, zeigten die einzelnen Schulen und Kindergärten ihr Können. Das Schulorchester der Grundschule Am Langen Feld spielt mehrere Stücke, darunter der „Eichhörnchentanz“ und den „Zwergenmarsch“.

Die Kinder entführen die Zuschauer in den Wald: Die Kita Langes Feld sang Lieder über Vögel – als eben solche verkleidet mit bunten Masken und Tüchern. Auch die ersten und zweiten Klassen der Grundschule Am Castrum präsentierten Lieder wie „Gespensterball“ oder das „Kinderwaldlied“. Ganz zum Schluss traten noch einmal alle Kinder gemeinsam auf.

Pritsch und ihre Kollegin Sonja Sturm-Lissel bekamen am Ende als Dank noch ein Präsent überreicht. Ein Jahr lang probten sie einmal in der Woche mit den einzelnen Gruppen im Rahmen von „Wir machen die Musik“. 160 Kinder waren dabei, 120 von ihnen traten nun beim Abschlusskonzert auf.

120 Kinder von zwei Grundschulen und vier Kitas haben in Gehrden ihr Abschlusskonzert für das Projekt „Wir machen die Musik“ der Musikschule gegeben. Das Motto lautete „Waldzauber“.

Das Programm „Wir machen die Musik“ ist ein Angebot für frühkindliche musikalische Bildung, welches vom Land Niedersachsen gefördert wird. Musikschulen in ganz Niedersachsen setzten dies gemeinsam mit Grundschulen und Kindergärten um. Kindern bekommen dabei die Chance, frühzeitig mit Gesang, Musik und Tanz in Berührung zu kommen.

Die Calenberger Musikschule hat in diesem Schuljahr insgesamt 450 Kinder an 20 Grundschulen und Kindergärten unterrichtet, im Umfang von 36 Stunden in der Woche. Am Freitag präsentierten die Ronnenberger Schüler die Ergebnisse des Projekts in der Marie-Curie-Schule. Auch in Barsinghausen und Wennigsen nahmen Kinder an dem Projekt der Musikschule teil.

Von Elena Everding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um die Pläne für eine Windkraftanlage mit bislang neuartigen Ausmaßen bei Degersen scheinen keine Kompromisse möglich. Der Ortsrat Degersen fordert die Gemeinde auf, den Klageweg zu gehen.

10.06.2018

Peter Imfeld und Heike Peter sind das neue Königspaar der Schützengesellschaft Ottomar von Reden. Jugendkönigin wurde Wilma Peter.

10.06.2018

Zwischen Musikschule und Jugendpavillon kommt es in Gehrden immer wieder zu Ärger. Für Musikschulleiter Alfons Schleinschock ist die räumliche Nähe dafür verantwortlich. Er fordert eine Lösung. Die Stadt denkt nach.

10.06.2018
Anzeige