Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fagöttlich tritt in Margarethenkirche auf
Umland Gehrden Nachrichten Fagöttlich tritt in Margarethenkirche auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 13.09.2017
Von Björn Franz
Vier Solisten aus Hannover und Berlin treten am 16. September in der Margarethenkirche auf. Quelle: privat
Anzeige
Gehrden

Der Abend ist einem Instrument gewidmet, das mitunter als "brummig", "mürrisch" oder "ungemein gemütlich" bezeichnet wird. Doch diesen Ruf wollen die vier Musiker zerstreuen. Wer die ganze Bandbreite erleben will, die das Fagott zu bieten hat, sollte Adrian Rovatkay auf seinem Barockfagott zaubern hören.

Gemeinsam mit Avinoam Shalev am Cembalo, Eva Endel an der Barockoboe und Patrick Sepec am Barockcello hat sich Rovatkay für „Fagöttlich“ zu einem Ensemble zusammengefunden, das die Klangvielfalt der historischen Instrumente offenbaren wird. Dazu haben die Musiker Stücke ausgewählt, die die Vielfalt derBarockmusik hervorheben - von Antoine Forqueray über Johann Friedrich Fasch bis hin zu der aufgeregten Musik Carl Philipp Emanuel Bachs.

Dass auch das zweite Konzert der Reihe in der Margarethenkirche stattfindet, hat mit den Renovierungsarbeiten an der Sankt Agatha Kirche in Leveste zu tun. Sie dauern noch immer an. Daher wird nach Angaben der Veranstalter voraussichtlich auch das dritte Konzert am 21. Oktober, in dem es unter dem Namen "Vioilà" um den warmen Klang der Barockbratsche geht, in die Gehrdener Kirche verlegt. Am 16. September werden an der Kirche in Leveste Helfer die Gäste nach Gehrden umleiten, die noch vom ursprünglichen Veranstaltungsort ausgegangen waren.

Es tut sich etwas an der Tennishalle. Das marode und seit Jahren leerstehende Gebäude sollte bereits im August abgerissen werden. Seit vergangenem Mittwoch herrscht nun tatsächlich Bewegung auf dem Gelände. Der eigentliche Abriss des Gebäudes wird aber erst in einigen Wochen beginnen.

13.09.2017

Die Stadt Gehrden beteiligt sich am regionsweiten Entdeckertag, Sonntag, 10. September, mit einer Gratisveranstaltung im Delfi-Bad. „Wasserspaß und Urlaubsfeeling“ – unter diesem Motto können Gäste zum Nulltarif einen unterhaltsamen Aktionstag erleben, inklusive eines waghalsigen Sprungwettbewerbs.

Ingo Rodriguez 11.09.2017

Sportlicher Klassiker mit Stimmungsgarantie: Im Delfi-Bad sind bei der 41. Auflage des traditionellen Gehrdener Schulschwimmens rund 200 Kinder und Jugendliche aus 40 Schulklassen an den Start gegangen. An dem Spektakel nahmen auch jetzt wieder die Grundschulen, die Oberschule und das Gymnasium teil.

Ingo Rodriguez 11.09.2017
Anzeige