Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Liebesglück und Liebesleid

Gehrden Liebesglück und Liebesleid

Musik der Weltklasse: Die japanische Pianistin Maya Ando spielt im Gehrdener Bürgersaal große Klassiker der Klaviermusik

Voriger Artikel
Ein musikalischer Blumenstrauß
Nächster Artikel
Radsportler setzen auf bewährtes Team

Die japanische Pianistin Maya Ando spielt große Werke der Klaviermusik in Gehrden.

Quelle: Jo Titze

Gehrden.  In der Reihe „Weltklassik am Klavier“ gastiert am Sonntag, 18. Februar, die mehrfach ausgezeichnete Pianistin Maya Ando in Gehrden. In ihrem Programm „Liebesglück und Liebesleid“ vereint die Japanerin großartige Klassiker der Klaviermusik wie Bach, Chopin, Bartók und Rachmaninow und lässt das Konzert mit swingenden Jazz-Klängen von Gershwin ausklingen. Ihr Konzert bereichert Maya Ando, indem sie mit ihrer humorvoll-charmanten Art den „roten Faden“ des Programms aufrollt. 

Das Programm unterteilt sich in zwei Hälften mit sehr verschiedenen Schwerpunkten: die erste Hälfte mit bekannten klassischen Meisterwerken; die zweite Hälfte mit beschwingteren, ja leichteren Werken mit einem Anklang an den Jazz. 

Maya Ando, geboren 1987 in Shizuoka/Japan, ist bereits diplomierte Solistin und Kammermusikerin. Insbesondere ihre Konzerte mit verschiedenen Themen sind außergewöhnlich und bringen eine ganz neue Ebene in die klassische Musikwelt. Dazu zählen auch Auftritte mit dem FüBA-Orchester, dem Nordwestdeutschen Philharmonie Orchester und Auftritte als Solo- und Kammermusikerin bei den Bayreuther Festspiele 2014. Ein Jahr später wurde sie zu den steirischen Festspielen nach Graz eingeladen. 

Maya Ando hat zahlreiche Erfolge bei internationalen Wettbewerbe erlangt, so unter anderem den 1. Preis beim Musikwettbewerb „Don Vincenzo Vitti“ (Italien) 2011 und den 1. Preis beim „22th international Johannes Brahms Wettbewerb“ (Österreich). Ihre Konzerttätigkeit erstreckt sich über verschiedenen Länder Europas und Japan.

Das Konzert im Bürgersaal des Gehrdener Rathauses an der Kirchstraße beginnt am Sonntag, 18. Februar, um 17.15 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro, Studenten zahlen 15 Euro. Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Karten gibt es unter der Telefonnummer (0211) 936 5090 oder per Mail an info@weltklassik.de. 

Von Dirk Wirausky

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten