Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lobomat druckt Dankesworte für alle Helfer aus
Umland Gehrden Nachrichten Lobomat druckt Dankesworte für alle Helfer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 06.12.2018
Kaum noch Platz im Hischen Hus: Viele Ehrenamtliche kamen zum Treffen am Ehrenamtstag. Quelle: Georg Weber
Gehrden

Sie helfen in sozialen Projekten mit, sind als Brandschützer rund um die Uhr einsatzbereit, unterstützen bei der Integration von Flüchtlingsfamilien, leisten Jugendarbeit in Vereinen, kümmern sich um den Tier- und Naturschutz, leisten Beiträge als Heimatforscher zur Dorfgeschichte, bieten Hilfen und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in allen Lebenslagen an, engagieren sich in der Kommunalpolitik und sorgen für sportliche Aktivitäten: Die Arbeit von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in den unterschiedlichsten Bereichen ist für das Zusammenleben in einer Gesellschaft unverzichtbar. Zum Internationalen Tag des Ehrenamtes hatten die Freiwilligen-Agentur Freiraum und die Stadt Gehrden zum dritten Mal gemeinsam eingeladen, um sich bei den engagierten Ehrenamtlichen für ihre Arbeit zu bedanken. Und viele Gäste waren in das Hischen Hus gekommen, vor dem sich an der Eingangstür sogar eine lange Warteschlange bildete. Rund 90 Gehrdener waren der Einladung gefolgt.

Gehrdens stellvertretender Bürgermeister Heinrich Meinecke lobte das wohltuende Wirken aller Helferinnen und Helfer. „Das Ehrenamt ist ein Teil unseres gesellschaftlichen Lebens, auf das wir nicht verzichten können. Es bringt die Menschen zusammen und es wird Gutes für unser Gemeinwesen getan“, sagte Meinecke.

Mit Kerzenlicht: Stellvertretender Bürgermeister Heinrich Meinecke (links) übermittelt die Dankesworte für die Stadt Gehrden an die Ehrenamtlichen. Quelle: Georg Weber

„Herz und Hand kommen im Ehrenamt zusammen. Wir öffnen unsere Herzen mit der Bereitschaft für ein Zusammenwirken, aber wir müssen auch mit den Händen kräftig zupacken können. Erst dann, mit Herz und Hand, sind wir erfolgreich“, unterstrich Angela Hirschhausen von der Freiwilligen-Agentur Freiraum.

Ruth Weißenborn von der Freiwilligen-Agentur zeigt den Lobomaten. Quelle: Georg Weber

Für jeden Gast bei der Ehrenamtsfeier gab es ein individuelles Lob. Ruth Weißenborn von der Freiwilligen-Agentur erklärte die einfache Bedienung des sogenannten Lobomaten. Den großen Kasten hatten Jugendliche im Freizeitheim Linden gebaut. Auf Knopfdruck druckte der Lobomat einen kleinen Zettel mit einem dicken Lob oder einen netten Spruch aus. „Ohne dein leidenschaftliches Engagement wäre unsere Gesellschaft eine andere“ oder „Du bist ein sehr hilfsbereiter Mensch“ und viele andere Lobesworte spuckte der Automat zum Ehrenamtstag aus. Bei Fingerfood und Getränken konnten die Ehrenamtlichen viele gute Gespräche führen und erlebten eine nette Begegnung im großen Kreis im Hischen Hus.

Von Georg Weber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitglieder der Ortswehr Redderse sind beim Hindernisrennen Steelman auf der Pferderennbahn in Hannover gestartet. Bis an den Rand der Erschöpfung quälten sie sich über 12 Kilometer.

05.12.2018

Das Büro Gruppe Freiraumplanung hat die Gestaltungselemente für den Marktplatz in Gehrden vorgestellt. Prunkstück ist eine Wassertreppe zwischen Kirchhof und Markt.

08.12.2018

Ein Unterschied ist kaum erkennbar. Beim Vorlesewettbewerb am Matthias-Claudius-Gymnasium in Gehrden haben die vier jungen Finalisten ihre Mitschüler und die Jury begeistert. Die Entscheidung war knapp.

05.12.2018