Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Entlaufender Wolfshund wieder eingefangen
Umland Gehrden Nachrichten Entlaufender Wolfshund wieder eingefangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 14.09.2017
Von Björn Franz
Der Wolfshund konnte wieder eingefangen werden. Dieses Foto von ihm hatte ein Auszubildender des Ritterguts Erichshof am Mittwochmorgen in einer Apfelplantage bei Everloh gemacht. Quelle: privat
Anzeige
Everloh

Dem Tier gehe es gut, es fühle sich "sehr wohl", erklärte de la Torre. Zuvor hatte er seit Montag vergeblich nach dem Hund gesucht, der sich bei einem Spaziergang aus Angst vor einem anderen Tier von der Leine gerissen hatte und seitdem in der Nähe von Everloh herumgestreift war.

Zahlreiche Bürger, die den Wolfshund sahen, hatten ihn für einen Wolf gehalten. Unter anderem waren von einem Auszubildenden des Ritterguts Erichshof Bilder von dem vermeintlichen Wildtier gemacht worden, das durch eine Apfelplantage streifte. Auch die Polizei und Stadt Gehrden waren in die Suche eingebunden worden.

Ein entlaufener Wolfshund hat am Mittwoch für Verwirrung gesorgt. Mehrere Menschen hatten ihn für einen Wolf gehalten. Am Donnerstagmorgen konnte das Tier wieder eingefangen werden.

Erst am Donnerstagmorgen war sie erfolgreich. De la Torre, der die wolfsverwandten Tiere in Everloh für den Einsatz in Filmen züchtet, konnte den Wolfshund einfangen.

Bei stürmischen Böen haben mehrere umgeknickte Bäume die Feuerwehr in Atem gehalten. An der Osterstraße in Leveste rückten die Einsatzkräfte aus, weil eine rund 25 Meter hohe Buche unter der Last des Windes gebrochen und auf die Straße gestürzt war.

Ingo Rodriguez 16.09.2017

Der Umbau und die Sanierung der beiden Verkehrskreisel an der Kreisstraße 231 in Gehrden geht ab Donnerstag mit dem fünften Bauabschnitt in die Endphase. Dafür sind erneut veränderte Vollsperrungen erforderlich und neue Umleitungsstrecken ausgeschildert.

Ingo Rodriguez 16.09.2017

Das Planverfahren beginnt: Für den geplanten Neubau der Grundschule Am Langen Feld auf einem Bolzplatz neben der Oberschule haben die Mitglieder des Bauausschusses nun auch planungsrechtlich die Weichen gestellt. Einstimmig wurde empfohlen, für die bisherige Spielfläche den Bebauungsplan zu ändern.

Ingo Rodriguez 16.09.2017
Anzeige