Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kinder und Senioren feiern an der Krippe
Umland Gehrden Nachrichten Kinder und Senioren feiern an der Krippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 10.12.2014
Seniorenweihnachtsfeier in Gehrden. Quelle: Lisa Malecha
Gehrden

Zur Eröffnung der Seniorenweihnachtsfeier in der Festhalle am Castrum haben die rund 160 Gäste gemeinsam – wie in jedem Jahr – „Alle Jahre wieder“ gesungen. „Das Lied ist bei uns mittlerweile Programm“, sagt Andrea Nitsch, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins. Seit fünf Jahren organisieren sie und ihr Helferteam bereits das gemütliche Beisammensein. „Und damit bin ich so ziemlich die Neueste im Helferteam“, sagt sie. Dank der jahrelangen Erfahrung sei das Fest ein Selbstläufer – selbst die Kinder, die auf der Bühne stehen, kämen bereits zum dritten Jahr in Folge. „Die Stadt stellt Geschirr, Tische, Stühle und den Kuchen, wir organisieren die Deko und stellen das Programm auf die Beine“, sagt die Vorsitzende. Die zahlreichen Gesangseinlagen, Weihnachtsgeschichten und sogar Tänze kamen auch in diesem Jahr bei den Gästen super an: „Wir sind das erste Mal hier, und es gefällt uns sehr gut“, sagt Ursula Sedlmayr. Sie und ihr Mann Wolfgang leben erst seit einem halben Jahr in der Burgbergstadt. „Die Feier ist hier wirklich toll. Wir fühlen uns sehr wohl“, sagt sie. Anders als in anderen Kommunen hat Gehrden keine Altersbeschränkung bei der Feier, die seit rund sieben Jahren von DRK und Stadt organisiert wird. „Jeder, der sich als Senior fühlt, ist herzlich willkommen“, sagt Nitsch. Auch auf offizielle Einladungen werde verzichtet, um den Rahmen nicht zu sprengen. Das habe man in Gehrden schon immer so gehandhabt. „Seit Stadt und DRK gemeinsam einladen, ist noch mehr los, früher waren die Feste nie so groß“, sagt Ilse Neu. Die 87-Jährige hat jahrelang als DRK-Vorsitzende selbst die Feiern organisiert. „Jetzt ist es noch viel toller geworden“, sagt sie begeistert. „Vor allem die vielen Darbietungen sind schön. Ich komme immer wieder gern.“

Lisa Malecha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist eine neue Stelle, und die 32-jährige Ina Bauer will sie mit Leben füllen: Die Stadt Gehrden hat mit der studierten Afrikanistin aus Garbsen eine Sozialarbeiterin eingestellt, die sich hauptamtlich um alle Belange rund um die Arbeit mit zugewiesenen Asylbewerbern kümmern soll. 

Ingo Rodriguez 09.12.2014

Die Sparkasse Hannover verringert ihr Filialnetz und reduziert ab Januar an einigen Standorten die Angebote sowie die Öffnungszeiten. Besonders betroffen sind die Filialen in Ronnenberg und Bredenbeck.

Kerstin Siegmund 09.12.2014

CDU-Ärger über den Netzbetreiber Tennet: Das Unternehmen wird nicht an einer Bürgerinformationsveranstaltung in Gehrden teilnehmen.

Dirk Wirausky 08.12.2014