Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zauberhafter Literaturabend am MCG
Umland Gehrden Nachrichten Zauberhafter Literaturabend am MCG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.12.2018
Die Freundinnen Maja (von links), Nike und Carina spielen „Lasst uns froh und munter“ sein. Quelle: Heidi Rabenhorst
Gehrden

Bettina Illing strahlt: Rund 150 Besucher sind der Einladung zum fünften Winterzauber in die weihnachtlich geschmückte Aula des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) gefolgt. Erfolgreich hat die Fachobfrau für Deutsch gemeinsam mit ihrem Kollegen Ulrich Harms in den vergangenen Wochen für den winterlichen Themenabend geworben, an dem die Tradition des Lesens und Vorlesens wiederbelebt werden sollte.

Im Mittelpunkt standen Geschichten und Gedichte, wobei sich heitere und besinnliche abwechselten. Eröffnet wurde der Winterzauber von Stella Spieker auf der Querflöte mit dem amerikanischen Volkslied „Merrily we roll along“. Vorgetragen wurden die Beiträge von Lehrern, Schülern, Eltern und ehemaligen MCG-Schülern. Sie reichten von „Tannengeflüster“ von James Krüss über „Unglaubliche Weihnachten“ von Renus Berbig bis hin zu Texten aus eigener Feder. So beschrieb Enisa Sejdi aus der Klasse 5b in ihrem Gedicht „Der Nikolaus“ unter anderem ihre „traumhafte“ Begegnung mit dem Mann im roten Kostüm: „Ach Nikolaus, du bist endlich da“. Beim Vorlesen wurde sie von ihrer Mitschülerin Ella Lai unterstützt. Was Weihnachten mit Stress zu tun hat, das haben Holly Mischke und Tessa Schulz aus der Klasse 5b dem Publikum verraten: „Schon zu Anfang von Advent, wenn jeder schnell zum Shoppen rennt, sieht man beim Geschenke kaufen, Mütter um die Schnäppchen raufen“, heißt es dort unter anderem.

„Winterzauber“ am Matthias-Claudius-Gymnasium in Gehrden begeistert das Publikum

 Bevor Amelie Fehse, Lenja Burr, Lina Spötter und Neeltje Wellhausen aus der Klasse 5c die Besucher mit der Tanzeinlage zu „All I want for Xmas“ beschwingt in die Pause schickten, wurden die Sieger des Unicef-Vorlesemarathons geehrt. Extra für die Auszeichnung der drei „Meistleser“ aus den jeweiligen fünften Klassen war die ehrenamtliche Unicef-Mitarbeiterin Dörte Wehner nach Gehrden gekommen. Vorausgegangen war Anfang November ein zweiwöchiger Vorlesemarathon. „Mit Vorlesen Spenden für Kinder in Madagaskar sammeln“ hatten sich die Fünftklässler vorgenommen und deshalb an der Aktion „Lesen für Unicef“ teilgenommen. Der Vorlesemarathon ähnelt einem Sponsorenlauf, mit dem die Schüler Geld für einen guten Zweck einnehmen. Beim Wettbewerb haben die Mädchen und Jungen aus den Klassen 5b, 5c und 5d Angehörigen eine Geschichte vorgelesen und für jede gelesene Seite eine festgelegte Spendensumme bekommen. „Ihr habt mehr als 1200 Euro eingelesen. Das ist eine so ungeheure Summe. Wir wollen den Schülern aus den drei fünften Klassen, die am meisten eingelesen haben, einen kleinen Raum geben und uns stellvertretend bei ihnen für alle bedanken“, sagte Bettina Illing, die das erfolgreiche Projekt organisiert hat. Als Dankeschön überreichte die Fachgruppenleiterin Deutsch den Fünftklässlern Luisa Lerner (5d), Felix Prevel (5c) und Jonas Treichel (5b) ein Buchgeschenk. Nach dem Start des Programms der Hilfsorganisation Unicef hatte Dörte Wehner nach den Sommerferien zahlreiche Schulklassen besucht, um die Mädchen und Jungen über das Land Madagaskar aufzuklären. „Die Spenden kommen den Kindern in dem Land zugute, damit sie auch eine gute Bildung erhalten“, erklärt Wehner in der Aula. Von den mehr als 1200 Euro können in einem Bildungszentrum 25 Kinder ein Jahr lang unterrichtet werden.

Die kleine Auszeit in der hektischen Vorweihnachtszeit wurde von den Besuchern zum Schluss mit lautstarkem Beifall bedacht. Für das leibliche Wohl sorgten in der Pause die Klasse 6mz und der Abiturjahrgang. Die Sechstklässler Spenden ihren Verkaufserlös an das Kinderhospiz Löwenherz. Die Zwölftklässler wollen mit den Einnahmen ihre Abi-Kasse aufbessern. Bettina Illing bedankte sich am Ende der zweistündigen Veranstaltung beim Verein der Eltern und Freunde des MCG für eine großzügige Spende, „die uns beim Ausrichten des Winterzaubers sehr geholfen hat“.

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bürger in Gehrden haben offenbar ein großes Herz für die bedürftigen Menschen, die Kunden bei der Tafel sind. In den vergangenen Tagen sind mehrfach Lebensmittel übergeben worden.

16.12.2018

Bereits zum 53. Mal hat der Musikkorps der Schützengesellschaft Ottomar von Reden ein Adventskonzert in der Festhalle Gehrden gespielt. Erstmals zu hören war ein Alphorn.

10.12.2018

Stadt Gehrden und die Freiwilligen-Agentur haben zum Ehrenamtstag ins Hischen Hus eingeladen. Rund 90 Frauen und Männer sind gekommen.

06.12.2018